Team

Balz Klöti

Geschäftsführender Direktor

Ausbildung

  • 1988: Lehrdiplom, Didaktikum, Bezirkschulen Kt. Aargau 
  • 1985–1987: Kunstklasse, Schule für Gestaltung Zürich (heutige ZHDK)
  • 1984–1988: Zeichnungslehrerausbildung, Schule für Gestaltung, Zürich 
  • 1975–1977: Westfälische Schauspielschule Bochum

Berufstätigkeit / Lehrtätigkeit

  • Ab Oktober 2022: Geschäfstführender Direktor SKDZ
  • 2009–2022: Rektor, Geschäftsleiter
  • 2009: Gründung der SKDZ|Schule für Kunst und Design Zürich durch Balz Klöti und Antonia Küng Klöti
  • 2006–2010: Prüfungsexperte Maturität, Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Baden
  • 2004–2009: Mitglied der Geschäftsleitung IAC, Leitung Gestalterischer Vorkurs
  • 1998–2004: Lehrauftrag, Kantonschule Hohe Promenade
  • 1992–1998: Lehrauftrag, Liceo Artistico, Zürich
  • 1989–1992: Assistenz am Lehrstuhl für Bildnerisches Gestalten, Prof. Peter Jenny, Architekturabteilung, ETH Zürich

Publikationen (Auswahl)

  • 2009: "Auf und Davon" Buchpublikation über den Vorkursunterricht. Herausgeber Balz Kloeti, Brainlandverlag, Zürich
  • 2002: Publikation von gestalterischen Aufgaben im Buch "Körper und Raum", Autorin: Susanne Schmidt
  • 2000: Balz Kloeti, Katalog, Texte von Philipp Kaiser und Samuel Herzog, Brainland Verlag, Zürich
  • 1999: "Körperstücke" in: Salon 99, Katalog Kunsthaus Aarau, Text von Beate Engel
  • 1998: "Gegen.Stand", Katalog Kunstverein Steyr, Text von Peter Assman (Landesgalerie Linz)
  • 1998: "Höhenmesser", in: TIP Magazin Berlin 3/98, Text von Katrin Bettina Müller
  • 1997: Pentimenti Gallery, Philadelphia, Texte von Christine Pfister
  • 1996: "Vom Verschwinden des Körpers", Katalog Kunstraum Aarau, hg. von Rayele Niemann, Text von Britta Polzer
  • 1993: "open your box" Projekt Organon, Kartenset in Box, Eigenverlag, Zürich
  • 1988: Schule für Gestaltung , Zürich, "Zwischenbilanz einer künstlerischen Ausbildung" Schriftenreihe Nr. 6
  • 1989–1992: Epoche, Studienwochen mit Architekturstudenten der ETH Zürich bei Prof. P. Jenny, "Farbhunger"; Publikation vom Lehrstuhl für bildnerisches Gestalten, ETH Zürich, StudentInnenarbeiten
  • 1988: "Typoundso", hg. von Hansrudolf Lutz, 3 Arbeiten

Ausstellungen (Auswahl), Katalog*

  • 2005: Museum Baselland, Liestal, "sechsundsechzig", Installation mit verschiedenen Objekten
  • 2004/05: Forum Vebikus, Kunstraum Kammgarn, Schaffhausen, (Einzelausstellung)
  • 2004: Galerie Berliner Kunstprojekt, Berlin, Projekt „urban landscape“
  • 2003: Stiftung Binz, Zürich, "System Leben", Ein Zeichnungsprojekt, (mit Ursula Döbereiner, Alex Hanimann u.a.) Konzept und Kuratierung: Balz Kloeti
  • 2002: Museum Bruder Klaus, Sachseln, "Paper Cuts", (mit Felix Droese, Ruth Handschin, u.a.)
  • 2000/01: Kunsthalle Tirol, Hall (A)*, "Going to the Extremes"
  • 2000: Stadtgalerie Zimmermannshaus, Stadt Brugg, (Einzelausstellung)
  • 2000: Galerie 2yk, Kunstfabrik am Flutgraben, Berlin, (unterstützt durch Pro Helvetia)
  • 1999/00: Galerie Dorothea Deimann, Basel / Berlin (mit Catrin Lüthi)
  • 1998: Kunstverein Steyr*, Steyr (A), "Gegen.Stand"
  • 1998: Kunstraum Aarau, Vom Verschwinden des Körper*
  • 1998: Galerie M, Berlin (mit Oliver Krähenbühl), unterstützt durch Pro Helvetia und Schweizer Botschaft*
  • 1998: Kunstraum Aarau,"System Leben", (Einzelausstellung)
  • 1997: Pentimenti Gallery, Philadelphia Swiss Art: New World, Old World, unterstützt durch Pro Helvetia und The Swiss Institute New York*
  • 1994: Kunsthaus Zürich, Projekt Organon, (3 Räume 3 Künstler, Visarte
  • 1993: Kleines Helmhaus, Zürich 
  • 1993: Kunstraum Aarau*, (Einzelausstellung)
  • 1992/93/94/98: Kunsthaus Aarau, Jahresausstellung Kanton Aargau*
  • 1988: Kunsthaus Aarau*; Salon 99

Förderung- und Werkbeiträge

  • 2000: Publikationsbeitrag der Steo Stiftung, Katalog, Balz Kloeti
  • 1995: Förderungsbeitrag Aargauer Kuratorium
  • 1994: Werkbeitrag des Kantons Zürich
  • 1993: Förderungsbeitrag Aargauer Kuratorium
  • 1993: Atelieraufenthalt (6 Monate) in der Cité des Arts, Paris 
  • Ankäufe in privaten und öffentlichen Sammlungen

Prof. Dr. Annette M. Baertschi

Rektorin SKDZ

Ausbildung / Weiterbildung

  • 2022‒2024: CAS "Schule als System leiten", Universität St. Gallen
  • 2008‒2010: Pädagogische Weiterbildung, Bryn Mawr College, USA
  • 2003‒2007: Promotion Humboldt-Universität zu Berlin (Klassische Philologie)
  • 2000‒2001: Gaststudium Columbia University, USA
  • 1995‒2000: Gaststudium Oxford University (diverse längere und kürzere Forschungsaufenthalte); gleichzeitig Ausbildung für das Höhere Lehramt, Universität Zürich
  • 1992‒1994: Gaststudium Universität München
  • 1988‒1995: Studium/Lizentiat Universität Zürich (Lateinische und Griechische Sprach- und Literaturwissenschaft, Allgemeine Geschichte)

Berufstätigkeit / Lehrtätigkeit

  • Seit 2022: Rektorin SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • Seit 2021: Lehrtätigkeit Universität/ETH Zürich (Weiterbildungskurse in Hochschuldidaktik)
  • 2015‒2021: Direktorin des interdisziplinären Graduiertenkollegs für Altertumswissenschaften, Archäologie und Kunstgeschichte, Bryn Mawr College, USA
  • 2014‒2022: Associate Professor, Bryn Mawr College, USA (Klassische Philologie)
  • 2007‒2014: Assistant Professor, Bryn Mawr College, USA (Klassische Philologie)
  • 2003‒2007: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Humboldt-Universität zu Berlin (Klassische Philologie)
  • 2002‒2003: Lehrbeauftragte, Universität Konstanz (Fachbereich Latinistik)
  • 1997‒2003: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, ETH Zürich (Lehrstuhl für Englische Sprache und Literatur, Zentrum für Renaissance-Studien)
  • 1995‒2000: Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Universität Zürich; Lehrtätigkeit an verschiedenen Gymnasien in Zürich (Latein, Griechisch)

Publikationen (Auswahl)

  • [in Vorbereitung]: "Revolutionary Electra: Miklós Jancsó’s Szerelmem, Elektra (1974)"
  • [in Vorbereitung]: "Politics and Violence in Jorge Alí Triana's Edipo Alcalde (1996)"
  • 2019: "Cicero, Lucan, and Rhetorical Role-Play in Bellum civile 7," in: Lucan’s Imperial World: The 'Bellum civile' in Its Contemporary Contexts, hrsg. von Laura Zientek und Mark Thorne, London (Bloomsbury), 51–70
  • 2015: "Epic Elements in Senecan Tragedy," in: Brill's Companion to Roman Tragedy, hrsg. von George W. M. Harrison, Leiden/Boston (Brill), 171–195
  • 2014: " 'Big Science' in Classics in the 19th Century and the Academicization of Antiquity," in: The Making of the Humanities III: The Making of the Modern Humanities, 1850–2000, hrsg. von Rens Bod, Jaap Maat, und Thijs Weststeijn, Amsterdam/Chicago (Amsterdam University Press/Chicago University Press), 233–249
  • 2013: "Rebel and Martyr: The Medea of Lars von Trier," in: Ancient Greek Women in Film, hrsg. von Konstantinos P. Nikoloutsos, Oxford (Oxford University Press), 117–136
  • 2013: Totenbeschwörung und Unterweltsbegegnung im neronisch-flavischen Epos, Berlin (iv + 278 Seiten)
  • 2010: "Drama and Epic Narrative: The Test Case of Messenger Speech in Seneca's Agamemnon," in: Beyond the Fifth Century: Interactions with Greek Tragedy from the Fourth Century BCE to the Middle Ages, hrsg. von Ingo Gildenhard und Martin Revermann, Berlin (de Gruyter), 243–263
  • 2009: Die modernen Väter der Antike. Die Entwicklung der Altertumswissenschaften an Akademie und Universität im Berlin des 19. Jahrhunderts, hrsg. mit Colin G. King, Transformationen der Antike, Bd. 3, Berlin (de Gruyter) (ix + 575 Seiten)
  • 2009: "Einleitung" (zusammen mit Colin G. King), in: Die modernen Väter der Antike. Die Entwicklung der Altertumswissenschaften an Akademie und Universität im Berlin des 19. Jahrhunderts, hrsg. von Annette M. Baertschi und Colin G. King, Berlin (de Gruyter), 3–22
  • 2006: "Zauberinnen und Hexen in der antiken Literatur" (zusammen mit Thorsten Fögen), in: Gymnasium 113, 223–251
  • 2005: "Schönheitsbilder und Geschlechterrollen im antiken Rom. Zur Bedeutung von Kosmetik, Frisuren, Kleidung und Schmuck" (zusammen mit Thorsten Fögen), in: Forum Classicum 3, 213–226

Förderbeiträge und Stipendien

  • 2010‒2021: verschiedene Forschungsstipendien und Förderbeiträge zur Lehrentwicklung, Bryn Mawr College, USA
  • 2015: Forschungsaufenthalt, Ludwig Boltzmann Institut für Neulateinische Studien, Innsbruck
  • 2010: Forschungsaufenthalt, Fondation Hardt, Genf-Vandoeuvres
  • 2007: Förderbeitrag Erasmus Lehrmobilität (Lehrauftrag University of Exeter)
  • 2000‒2001: Forschungsstipendium für angehende Forschende, Schweizerischer Nationalfonds; Fulbright Dissertationsstipendium; Medicus Student Exchange Stipendium

Manuela Monn

Ab 2023 Prorektorin SKDZ. Dozentin Fotografie.

Ausbildung

  • 2021 Diplom, CAS Erwachsenenbildung in den Künsten und im Design, ZHDK
  • 2019: Weiterbildung "Kreativitäts-Coaching", Summer School ZHDK
  • 2001–2006: Studium der Fotografie, HGK Zürich
  • 2000–2001: Vorkurs, HGK Zürich, Schwerpunkt Bildnerische Gestaltung
  • 1993–1997: Pädagogische Ausbildung, Bündner Frauenschule Chur

Lehrtätigkeit

  • Ab 1. Januar 2023: Prorektorin SKDZ
  • 2018 - 2022: Studiengangsleitung Weiterbildung / Erwachsenenbildung
  • 2010–Heute: Dozentin für Fotografie im Propädeutikum, Vorkurs, Illustrationsdesign und in der Weiterbildung an der SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 1997–2000: Kindergärtnerin in Sedrun und Ittigen

Ausstellungen

  • 2006: Diplomausstellung, Toni Areal Zürich
  • 2005: Gruppenausstellung, "Salon & Vitrin" Chur
  • 2005: Gruppenausstellung, "take or fake", Plattform elf Zürich
  • 2004: Ausstellung in der Gemeinde Wolfwil
  • 2003: Videoclip für E-Boards an Schweizer Bahnhöfe
  • 2003: Ausstellungsobjekt für Comme des Garcons

Cristina Rubio

Leitung Sekretariat

Berufstätigkeit

  • 2020–Heute: Leitung Sekretariat, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2017–2020: Assistentin der Geschäftsführung Stiftung DEAR Foundation
  • 2008–2017: Sachbearbeitung, Teamleiterin und Fachleitung Administration, Gsell Medical Plastics AG

Laura Dittli

Administration

Berufstätigkeit

  • 2022–Heute: SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich, Administration Teilzeit
  • 2022–Heute: Psychologin an der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich (PUK)
  • 2021–2023: Ausbildung Paar-Therapeutin in Berlin
  • 2020–2022: Unterstützung bei Forschungsprojekten. Assistentin von Dr. Prof. Monique Pfaltz an der Klinik für Konsiliarpsychiatrie & Psychosomatik: Universitätsspital Zürich (USZ)
  • 2018–2021: Universität Zürich (UHZ), Master of Science in Psychologie
  • 2014–2018: Universität Zürich (UHZ), Bachelor of Science in Psychologie
  • 2015–2021: Zentrum für Informatik ZFI, Schlieren

Weitere Tätigkeiten

  • 2020–Heute: Schauspielerin im Improvisations-Theater (Theaterstudio Golda Eppstein, Zürich)

Philipp Klöti

Projektberatung

Ausbildung

  • 2021–2022: CAS Führen einer Bildungsorganisation, Pädagogische Hochschule Zürich
  • 2020–2020: CAS Kulturmanagement-Grundlagen, Hochschule Luzern/FHZ
  • 2011–2014: BSc in Business Administration (International Management), ZHAW School of Management and Law

Berufstätigkeit

  • 2019–Heute: Stv. Geschäftsleitung & Projektberatung, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich (Zürich, CH)
  • 2018–2019: Strategy Consultant, TMG Technology Management Group (Zürich, CH)
  • 2014–2018: Business Manager Europe & Asia Pacific, B. Braun Surgical S.A. (Barcelona, ES)
  • 2013–2014: Controller & Operations Analyst, mgi management group GmbH (Zürich, CH)
  • 2011–2011: Intern Real Estate & Social Media Marketing, Upton Realty Group (New York, USA)
  • 2009–2010: Junior Controller, ReviTrust Treuhand AG (Uetikon am See / Zürich, CH)

Eva Olibet

Ab 2023 Studiengangsleitung Weiterbildung / Erwachsenenbildung. Dozentin Fotografie.

www.evaolibet.ch

Ausbildung

  • 2009–2010: Weiterbildung zur Bildredakteurin an der Ostkreuzschule Berlin
  • 2004–2007: Ausbildung zur Fotografin in Berlin
  • 1998–2000: Fotografiestudium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig, Abgang mit Vordiplom
  • 1995–1997: Künstlerischer Vorkurs und Weiterbildungsjahr an der Schule für Beruf und Weiterbildung in Romanshorn

Berufstätigkeit

  • 2016–Heute: Dozentin Fachbereich Fotografie, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2015–Heute: freischaffend als Fotografin, Bildredakteurin und Bildbearbeiterin in Zürich
  • 2011–2015: Bildredakteurin bei der Berliner Zeitung und Der Freitag in Berlin
  • 2007–2011: freischaffende Fotografin und Bildbearbeiterin in Berlin
  • 2000–2004: Assistentin bei Fotografen in Presse, Mode, Stilleben und Werbung, Berlin und Zürich

Lehrtätigkeit

  • 2016–Heute: Dozentin für Fotografie an der SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich 
  • 2010–2014: Fotografiekurse für Kinder und Jugendliche in Berlin

Corinne Pfister

Ab 2023 Studiengangsleitung Vorkurse, Propädeutika. Klassenleitung, Klassenleiutung Vorkurs.

Ausbildung

  • 2021 - 2022: CAS Schulentwicklung und pädagogisch wirksame Schulführung,
    Fachhochschule Nordwestschweiz
  • 2020 - 2021: CAS Erwachsenenbildung in den Künsten und im Design, Zürcher
    Hochschule der Künste
  • 2013 - 2015: Master of Arts in Design, Fachhochschule Nordwestschweiz
  • 2010 - 2013: Modedesignstudium, ESMOD internationale Modeschule,
    München, Prix Créatif - Auszeichnung für die ideenreichste Abschlusskollektion
  • 2007 - 2010: Ausbildung zur Bekleidungsgestalterin, Lehratelier Rheinfelden
  • 2006 - 2007: Gestalterischer Vorkurs, Modeco, Zürich

Lehrtätigkeit

  • 2022 - Heute: Dozentin, Klassenleitung, Vorkurs Vollzeit, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2014 - Heute: Leitung Atelier und Co-Schulleitung (seit 2020), k+w Schule, Olten
  • 2020: Textildesignprojekt, Lehratelier für Modegestaltung, Aarau
  • 2019: Mitarbeit Projektwoche Modedesign, Neue Kantonsschule Aarau
  • 2019: Projekt “Hybride Neuschöpfung” - Funkenflug, Berufsmaturitätsklasse
    Fachrichtung Gestaltung und Kunst, Aarau
  • 2018 - 2019: Fachlehrperson Modedesign 20%, Fashion Academy, Zürich
    Begleitung bei der Umsetzung der Diplomkollektionen, Photoshop, Expertin
  • 2018: Gastvorträge (Einblick Berufspraxis), Berufsmaturitätsklassen
    Fachrichtung Gestaltung und Kunst, Aarau

Nora Brügel

Ab 1. März 2023 Studiengangsleitung Illustrationsdesign.Dozentin Kunstgeschichte Zeichnung.

Ausbildung

  • 1996-2002 Architekturstudium an der Universität der Künste Berlin, Abschluss: Dipl. Ing., Architektur
  • 2000-2001 Sechsmonatiges Auslandsstipendium ( Nica Stipendium) an der Bezalel Academy of Arts and Design in Jerusalem, Israel                                                                                                    
  • 2003-2005 Aufbaustudium Bühnen- und Kostümbild an der Technisches Universität Berlin, Abschluss: M.A., Stage Design                                                                                                                         
  • 1999-2005 Gaststudentin im Bereich Zeichnung bei Prof. Fritz Weigle ( F.W.Bernstein) an der Universität der Künste Berlin und bei Prof. Nanne Meyer an der Kunsthochschule Berlin Weissensee

Berufs- und Lehrtätigkeit

  • 1999-2001 Lehrtätigkeit als Tutorin im Bereich „ Praxis und Theorie der Gestaltung“ bei Prof. Hartmut Bonk an der Universität der Künste Berlin
  • 2006-2009 Feste Bühnenbildassistentin am Bayerischen Staatsschauspiel München, Residenztheaterseit
  • 2009 selbstständige Zeichnerin, Kostüm- und Bühnenbildnerin
  • 2010 bis Heute: Dozentin an der Münchner Volkshochschule und im Haus Buchenried am Starnberger See im Bereich "Zeichnung".
  • 2015 bis Heute: Dozentin für den Bereich "Zeichnung" bei Bagage, pädagogische Ideenwerkstatt e.V. in Freiburg/Br. ( Weiterbildung: Werkstattpädagogik für Erzieherinnen und Erzieher)
  • 2015 bis Heute: Bildungshaus Kloster Neustift/ Südtirol
  • 2015 bis Heute: Akademie Faber – Castell in Stein. Mitarbeit beim Aufbau und Studiengangsleiterin des Weiterbildungsstudiums "Zeichnung und Illustration" an der Akademie Faber-Castell in Stein/ b. Nürnberg
  • 2005-2006 Produktionsassistenzen u.a. für: Das Mädchen aus dem goldenen Westen, Oper von Giacomo Puccini an der Oper Chemnitz, Regie: Hinrich Horstkotte, Bühnen und Kostümbild: Hinrich Horstkotte
  • Amadeus von Peter Shaffer an der Oper Chemnitz in Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Chemnitz,Regie: Katja Paryla, Bühnen-und Kostümbild: Hinrich Horstkotte
  • Idomeneo, Oper von Wolfgang Amadeus Mozart an der Oper Chemnitz,Regie: Hinrich Horstkotte, Bühnen-und Kostümbild: Hinrich Horstkotte

Ausstellungen

  • 2004 Einzelausstellung in der Galerie Naeve in Breisach
  • 2006-09/2006 Gruppenausstellung Dreimal Brügel in der Galerie Naeve in Burkheim – Vogtsberg
  • 2006 Einzelausstellung bei der Firma Testo, Lenzkirch
  • 2008-2008 Gruppenausstellung im Kunstverein Denzlingen
  • 2012-2012 Einzelausstellung Urbane Strände in der Galerie ars alta, St.Märgen/ Schwarzwald
  • 2013- 2013 Einzelausstellung Stadtzeichnerin in der Galerie/Atelier 4e, Freiburg/ Br.
  • 2015 Gruppenausstellung, What can pencil do? Akademie Faber-Castell at Itoya, Tokio, Japan
  • 2016 Einzelausstellung  Nora Brügel "Zeichnungen" im Bürgerhaus Au
  • 2017-09/2017 Gruppenausstellung "Das Bildnis" in der Galerie/Atelier 4e, Freiburg/Br.
  • 2018-10/2018 Einzelausstellung, Künstlerausstellung "Zeichnungen von Nora Brügel" im Faber - Castell Shop Frankfurt/M
  • 2018-02/2019 Gruppenausstellung "Bleistift, Papier, fertig!", in der Werkgalerie im Einstein 28, Münchner Volkshochschule
  • 2019-05/2019 Einzelausstellung "Raummantik" in der Galerie/Atelier 4e, Freiburg/Br

Preise, Buchprojekte und Sonstiges

  • 2004: Lobende Erwähnung für den Beitrag zu Grimm Total,Realisierungswettbewerb für ein Theaterspektakel mit Grimms Märchen, ausgelobt von der Technischen Universität Berlin in Kooperation mit dem Carrousel Theater an der Parkaue Berlin
  • 2005: 5. Preis für den Beitrag zu der Oper Ariadne auf Naxos von Richard Strauss Realisierungswettbewerb, ausgelobt von der Technischen Universität Berlin in Kooperation mit der Hochschule für Musik Hans Eisler
  • 2005: 3. Preis für den Beitrag zu der Oper Hänsel und Gretel von Engelbert Humperdinck Realisierungswettbewerb, ausgelobt von der Technischen Universität Berlin in Kooperation mit dem Brandenburger Theater
  • 2005: 68 Illustrationen für das Buch: Der Mensch, sein Haus und andere erstaunliche Geschichten, Author: Michael Habeck, erschienen im Januar 2006 bei Die Planung – Verlagsgesellschaft mbH, Darmstadt
  • 2019: Illustrationen für das Buch: Der Hirschsprung, ein Märchen im Höllental, Author: Harald Gritzner, erschienen im Dezember 2019 beim Klemmbach Verlag Harald Gritzner 

Bühnen und Kostümbilder

  • Bühnen – und Kostümbild für Effi Briest nach Theodor Fontane,
  • Produktion im Rahmen des Sommertheaters Wustrau, Regie: Carsten Andörfer. Premiere: 21.07.2006, Aufführungsort: Schloss Wustrau
  • Bühnenbild für Die Wawuschels mit den grünen Haaren von Irina Korschunow, Produktion im Rahmen des Kinder – Buch – Theaters, Bayerisches Staatsschauspiel München, mit Thomas Loibl, Regie: Charlotte Van Kerckhoven, Premiere:03.05.2008, Marstalltheater
  • Bühnenbild für Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt von Boy Lornsen. Produktion im Rahmen des Kinder – Buch – Theaters, Bayerisches Staatsschauspiel München mit Shenja Lacher und Felix van Gunsteren, Regie: Tim Heilmann. Premiere: 25.04.2009, Marstalltheater und Bayerische Theatertage 2010
  • Bühnen – und Kostümbild für Blackbird von David Harrower. Regie: Alice Asper. Premiere: 27.11.2009, Werkstattbühne, Theater Ingolstadt
  • Bühnenbild für Die Abenteuer von Tom Sawyer von Mark Twain, Produktion im Rahmen des Kinder – Buch – Theaters, Bayerisches Staatsschauspiel München mit Thomas Grässle, Regie: Dora Lanz, Premiere: 20.02.2010, Marstalltheater
  • Bühnen – und Kostümbild für Bandscheibenvorfall - ein Abend für Leute mit Haltungsschäden von Ingrid Lausund. Regie: Markus Schlappig. Premiere: 15.06.2010, Dark Box, Theater Halle 7, München
  • Bühnenbild für Revolver - Traum/ Striptease/ Die Liebe ist ein Heckenschütze von Lola Arias. Regie: Alex Novak. Premiere: 25.06.2010, Dark Box, Theater Halle 7, München
  • Bühnen – und Kostümbild für Man Down, nach einem Roman von André Pilz. Regie: Michael von Oppen. Premiere: 30.07.2010, Dusch Box, Theater Halle7, München
  • Bühnen – und Kostümbild für Geld – her damit!, Schauspiel von Andreas Sauter und Bernhard Studlar. Regie: Charlotte Frieben. Premiere: 31.07.2010, Dark Box, Theater Halle 7, München
  • Bühnen – und Kostümbild, Projektionen für Öl, Schauspiel von Lukas Bärfuss. Regie: Alice Asper, Premiere: 28.04.2011, Studio, E.T.A.-Hoffmann Theater Bamberg und Bayerische Theatertage 2011
  • Bühnen – und Kostümbild für Fatima und der Traumdieb von Rafik Schami. Regie: Marco Süss. Premiere: 21.04.2012, Württembergische Landesbühne Esslingen
  • Bühnen - und Kostümbild, Zeichentrickfilme für Endlich schlafen die Bären von Genevieve Billette. Regie: Alice Asper. Premiere: 03.02.2013, Theater Paderborn Westfälische Kammerspiele.
  • Bühnen - und Kostümbild für Wie im Himmel von Kay Pollak. Regie: Alice Asper. Premiere: 27.03.2015, Schlosstheater Celle
  • Bühnen - und Kostümbild, Filme für Medusas Floss von Petra Maria Kraxner. Regie: Alice Asper. Premiere: 15.01.2016, Voralberger Landestheater, Bregenz

Bühnenbildassistenz

  • Bühnenbildassistenz bei Marco Arturo Marelli für die Vorbereitung der Opernproduktion Don Carlo von Guiseppe Verdi an der Tokio Opera
  • Bühnenbildassistenz für die Produktion Böse Märchen am Bayerischen Staatsschauspiel, Marstalltheater, Regie: Marcel Keller, Bühnen-und Kostümbild: Marcel Keller
  • 2010: Bühnenbildassistenz für die Produktion Was Ihr Wollt am Schauspiel Stuttgart, Regie und Bühne: Christian Weise
  • 2012 Bühnenbildassistenz für die Produktion In weiter Ferne von Caryl Churchill am Schauspiel Stuttgart, Regie: Kristo Ŝargo, Bühnenbild: Christl Wein
  • 2006-2009 feste Bühnenbildassistentin am Bayerischen Staatsschauspiel München. Bühnenbildassistenzen u.a. für die Produktionen:Der Gwissenswurm, Regie: Franz Xaver Kroetz, Bühne: Stefan Hageneier. Premiere: 27.01.2007, Residenztheater
  • Tod eines Handlungsreisenden, Regie: Tina Lanik, Bühne: Magdalena Gut. Premiere: 29.04.2007, Residenztheater
  • Pool – no water, Regie: Florian Boesch, Bühne: Stefan Hageneier. Premiere: 07.07.2007. Marstalltheater "Genannt Gospodin", Regie: Jan Philip Gloger, Bühne: Franziska Bornkamm. Premiere: 06.11.2007, Marstalltheater
  • Iphigenie auf Tauris, Regie: Alexander Nerlich, Bühne: Christian Sedelmayer. Premiere: 22.11.2008, Marstalltheater
  • Andromache, Regie: Ulrich Becker, Bühne: Alexander Müller – Elmau. Premiere: 18.03.2009, Cuvilliés Theater

Konrad Beck

Dozent Illustration, Workshop

www.konradbeck.ch

Ausbildung

  • 2009–Heute: Selbständiger Illustrator
  • 2005–2009: Illustration HSLU K+D Luzern
  • 2008: Comicklasse ESA St. Luc Brüssel
  • 2004: Vorkurs HSLU K+D Luzern
  • 2001–2004: Primarlehrer
  • 1996–2001: Lehrerseminar Luzern 

Auswahl Publikationen von Graphic Novels und Comics

  • 2016: "Durch den Gotthard", Atlantis Verlag
  • 2014: "Woanders hin?" edition riedenburg
  • 2013: "En Voiture s`il vous plaît", La Joie de Lire
  • 2013: "Alle Einsteigen", Atlantis-Verlag
  • 2010: „Love Town“, Edition Moderne
  • 2010: „Der unschuldig Gehenkte“, Hebelstiftung
  • 2008: „Es war einmal“, Plusplus
  • 2007–2009: „Blutt“, Comicmagazin, Nr. 1 bis Nr. 6

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2011: „NextComic“, Comicfestival Linz (A), Einzelausstellung „love town“
  • 2011: „Geschichten- Bilder“, Stadtmühle Willisau, Gruppenausstellung
  • 2010: „Fumetto“, Comicfestival Luzern, Einzelausstellung „love town“
  • 2008: „Sismic“, Comicfestival Sierre, Gruppenausstellung „blutt“
  • 2008: „Äpfel, Nüsse, Fink & Star“, Comicfestival Hamburg
  • 2007: „Fumetto“, Comicfestival Luzern, Gruppenausstellung „blutt“
  • Gruppenausstellung „blutt“

Franziska Buri

Dozentin Weiterbildung / Kunstwerkstatt

Ausbildung

  • 2003: Diplom in Gestaltung und Kunst und Lehrbefähigung als diplomierte Lehrerin für Bildnerisches Gestalten an Maturitätsschulen EDK
  • 1999–2002: Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich - Studienbereich Lehrberufe für Gestaltung und Kunst
  • 1999: Gestalterischer Vorkurs HGK Zürich
  • 1991–1996: Liceo artistico Zürich, italienisch-schweizerisches Kunstgymnasium, Maturität

Lehrtätigkeit

  • 2013–Heute: Dozentin an der SKDZ Schule für Kunst und Design. Zeichnen/Malen im Vorkurs, Studienjahr Kunst und Kunstwerkstatt.
  • 2013–2014: Stellvertretung für Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Hohe Promenade Zürich, zusätzlich Betreuung und Beurteilung von Semesterarbeiten
  • 2011/2012: Erwachsenenbildung: fortlaufender Kurs in Malerei mit Schwerpunkt Experimentelles Gestalten am Zentrum Obertor in Winterthur
  • 2009–2012: Unterricht für Bildnerisches und 3-D Gestalten an der Fachschule Viventa im Bereich Brückenangebote und BVJ Gestaltung und Kunst
  • 2004–2009: Klassenlehrerin der Atelierklasse der Berufswahlschule Zürich
  • 2003–2004: Unterricht für Bildnerisches Gestalten an den Werkklassen der BWS
  • 2001–2003: Stellvertretungen für Bildnerisches und Dreidimensionales Gestalten: Primarschule Effretikon, Sekundarschule Freienbach, Kantonsschule Freudenberg Zürich

Nina Christen

Dozentin Illustration / Animation

www.teamtumult.ch

 

Ausbildung

  • 2014: Praktika Animation & Grafik bei Nadasdy Film, Genf / Brunnern&Meyer, Zürich
  • 2010–2013: Bachelor of Arts in visueller Kommunikation, Animation 2D, Hochschule für Design & Kunst, Luzern
  • 2009–2010: Vorkurs für Gestaltung, Biel

Berufstätigkeit

  • 2019: Kommunikationsfachfrau, Entsorgung & Recycling ERB, Bern
  • 2016–Heute: Mitgründerin, Director, Illustratorin & Animatorin bei Team Tumult KLG, Zürich
  • 2013–2015: Arbeit als Animatorin, Layout Artist & Illustratorin auf verschiedenen Projekten im In- & Ausland (Molly Monster - Feature Film, CH / Chris The Swiss - Feature Film, CH/HR / Illus & Animation BEA Bernexpo AG Bern, Mitarbeit auf diversen Kurzfilmen)

Lehrtätigkeit

  • 2020–Heute: Dozentin Animation & Illustration, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2016–Heute: Lehrtätigkeit & Coaching, Lernhilfe Learn4Life, Köniz
  • 2016–Heute: Dozentin Animation, HGK Basel
  • 2015–Heute: Dozentin Animation & Motion Design, Vorkurs INVERS Olten & Bern

 

Ruth Cortinas

Dozentin Illustration

www.ruthcortinas.ch

 

Ausbildung

  • 2019: 8-wöchiger Aufenthalt an der International Mokuhanga School in Kyoto bei Richard Steiner
  • 2014: Bachelor in Visueller Kommunikation mit Vertiefung in Illustration Fiction an der Hochschule für Design & Kunst Luzern
  • 2011: Gestalterischer Vorkurs an der Hochschule für Design & Kunst Luzern

Lehrtätigkeit

  • Seit 2018: Dozentin Illustrationsdesign, Sommerakademie und Kunstwerkstatt für Jugendliche, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2017–2018: Dozentin Propädeutikum und Vorkurs, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2015: Diverse Gestaltungskurse für Kinder und Erwachsene, Farbschmiede Knonau

Publikationen (Auswahl)

  • 2020, 2021: Schweizer Zahlenbuch 1 + 2 / Klett und Balmer Verlag
  • 2019: Harfenschule Regenbogen, Franziska Brunner, Sabine Moser / Rex Verlag
  • 2019: Blumenregen und Blättertanz: Filigran und verspielt – Schmuck, Raumobjekte und Papierkunst mit Naturmaterialien / AT Verlag
  • 2016: ABC 1 – 3, Schreibhefte und Vorübungen Basisschrift / Lehrmittelverlag Zürich
  • 2016: Gobbolino – Hexenkater haben es schwer / von Ursula Moray Williams, Orell Füssli Verlag
  • 2014: Der Brombeerstrauch – ein Bilderbuch für Kinder und Erwachsene ohne Text / Kleinauflage von 100 Stück, Eigenpublikation

Ausstellungen

  • 2018: Light Ragaz / mit Projektil, Taminaschlucht
  • 2015: Als die Bilder laufen lernten / mit Theres Indermaur und Mark Sturzenegger, Zauberwald Lenzerheide
  • 2015: Bildervitrine / Zürich
  • 2015: Kunst Werk Buch. / ZHB Luzern hweiz
  • 2014: Diplomausstellung Werkschau der Hochschule Luzern Design & Kunst
  • 2014: tschutti heftli / Buchhaus Stocker, Luzern
  • 2013: Junge Kunst Schwyz

Roland Dill

Dozent Typografie / Grafik

www.buerodill.ch

Ausbildung

  • 2007–2008: MAS Type&Media an der KABK, Den Haag
  • 2002–2004: Eidg. dipl. Typografischer Gestalter an der Schule für Gestaltung, Basel
  • 1991–1995: Lehre als Typograf in der BaZ, Basel

Lehrtätigkeit

  • 2017–Heute: Dozent an der SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich, Fachbereich Typografie
  • Workshops zu Textgestaltung an der ZHAW in Winterthur
  • Grafikdesign an der Schule für Gestaltung Graubünden (ibW) in Maienfeld

Berufstätigkeit

  • 12 Jahre als Grafiker in diversen Agenturen im In- und Ausland
  • 2011–Heute: Selbständiger Grafiker im Büro Dill

Hans ten Doornkaat

Dozent Theorie Illustration / Bildbetrachtung, Bildanalyse

Lektor, Publizist, Kurator, Dozent, Kinderbuch-Experte

  • Swiss Books Bologna, Gastauftritt Schweiz, Juror und Organisator
  • Kinder- und Jugendliteratur-Kritiker der NZZ am Sonntag sowie Kolumnist für die Zeitschrift Schweizer Buchhandel
  • Fachreferent in kantonalen Bibliotheksausbildungen. Publikationen und Referate vor allem zu Bild-Text-Themen und Illustrationen
  • Dozent für Illustrationstheorie an der Hochschule Luzern
  • 2019: Kinderbuch-Experte, Lektor Atlantis Verlag, Dozent und Journalist
  • 2018–Heute: Dozent für Illustrationstheorie an der SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2007: «Schweizer Kinder- und Jugendmedien-Preis« für die Sachbilderbücher «Atlantis Thema«
  • 2004–Heute: Verantwortlich für das Bilderbuchprogramm des Atlantis Verlags (Orell Füssli Verlag). Lektor für dtv Junior, Nord Süd und Sauerländer.

Barbara Ellmerer

Dozentin Malerei

Barbara Ellmerer

Ausbildung

  • 1992–1994: Studio in New York City, USA
  • 1988–1989: Universität der Künste, UdK, Berlin
  • 1981–1985: F+F, Schule für experimentelle Gestaltung, Zürich

Lehrtätigkeit

  • 2018–Heute: Dozentin Malerei, Studium Malerei, Masterclass und Studienjahr Kunst, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2015–2018: F+F, Schule für Kunst und Design

Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland

  • Musée d’art et d’histoire MAHN, Neuchâtel
  • Kunstmuseum Langenthal, Kunstmuseum Thun
  • Kunstmuseum Centre PasquArt Biel-Bienne, IG Halle Kunst(Zeug)Haus, Rapperswil
  • Jurassisches Kunstmuseum Moutier, Galerie Ferme de la chappelle, Grand-Lancy-Genève
  • Gluri Suter Huus, Wettingen
  • Städtische Galerie im Amtshimmel, Baden
  • Lalit Kala Museum / Gallery Espace and the Savara Foundation for the Arts, New Delhi, Indien
  • Experimental Art Gallery / Habitat Center, New Delhi, Indien
  • Trinitatiskirche Köln, Deutschland
  • Casa Museo Mariàtegui, Lima, Peru
  • World Trade Center / Goethe Institut, Bangkok, Thailand
  • Galerie Andres Thalmann, Zürich
  • Galerie Numaga, Colombier
  • Galerie Béatrice Brunner, Bern
  • Galerie Haldemann, Bern
  • Galerie W, Wangen
  • Galerie Silvia Steiner, Biel/Bienne
  • Galerie Freund, Klagenfurt, Österreich
  • Galerie Meile, Luzern
  • Barbara Ellmerer wird vertreten durch die Galerie Andres Thalmann, Zürich

Publikationen

  • 2021: "Sense of Science" Monografie, Barbara Ellmerer. Ein Dialog zwischen Naturwissenschaften und Malerei. Mit Texten von Laura Corman und Nadine Olonetzky. Texte Deutsch und Englisch. Gebunden ca. 128 Seiten, 109 farbige Abbildungen. ISBN 978-3-03942-007-0. Verlag Scheidegger & Spiess, Zürich.
  • 2017: "Atomjumps" Galerie Andres Thalmann, Zürich
  • 2017: "Origines - Ellmerer und Schmoll" Ferme de la Chapelle, Lancy-Genève
  • 2015: "Kosmics" Galerie Andres Thalmann, Zürich
  • 2014: "Über Kräfte" Nils Röller, Barbara Ellmerer, Yves Netzhammer, Merve Verlag Berlin
  • 2011: "Bio-Fiction" Galerie Andres Thalmann, Zürich
  • 2005: "Blue Spanish Sky" Verlag Niggli AG, Sulgen / Zürich
  • 2003: "Sammlung Oberholzer im Dialog: Barbara Ellmerer" Kunsthaus Langenthal
  • 1999: "Blue Girl, Hrsg.: Galerie Lutz und Thalmann, Zürich
  • 1997: "Une Confrontation. Simonin-Ellmerer" Musée d’Art et d’Histoire, Neuchâtel
  • 1991: "Barbara Ellmerer" Galerie Urs Meile, Luzern

Deborah Hein

Klassenleitung, Dozentin Illustrationsdesign

www.deborahlaetsch.ch

Ausbildung

  • 2014: Bachelor in Visueller Kommunikation mit Vertiefung in Illustration Fiction an der Hochschule für Design & Kunst Luzern
  • 2011: Propädeutikum ZHdK
  • 2010: Maturität, Kantonsschule Rychenberg, Winterthur

Lehrtätigkeit

  • 2017–Heute: Dozentin, Klassenleitung Illustrationsausbildung

 Ausstellungen (Auswahl)

  • 2015: Verschiedene Arbeiten in der Winterthurer Galerie Ohne Titel
  • 2014: Werkschau, Diplomausstellung der Hochschule für Design & Kunst Luzern
  • 2013: Im Traumgarten – Ausstellung von Deborah Lätsch und Ruth Cortinas im Zeythuis in Stans
  • 2012: Teil der Ausstellung „Kunst für unterwegs“ in der Galerie Pecinska in Basel

Publikationen

  • 2016: "Helvetia macht Ferien", Buch
  • 2015: 2. Auflage von "D'Chatz vo Walliselle", Buch
  • 2014: “D’Chatz vo Walliselle”, Buch
  • Grosseltern Magazin
  • Das Stuttgart Magazin LIFT
  • PRO VELO info
  • infoExpoTranskultur: Interkultureller Verein Zürich BALSAM - Verein Illustrationalisierung
  • Start up Frauen
  • SharpTec GmbH

Lea Huser

Dozentin Grafik

https://leahuser.ch/

 

Ausbildung

  • 2018–2019: Weiterbildung zur Knitwear-Spezialistin, Schweizer Textilfachschule, STF
  • 2016: Austauschsemester in Grafik und Mode Design, University of the West of England, Bristol
  • 2013–2017: Bachelor of Arts in Visueller Kommunikation, Zürcher Hochschule der Künste, ZHdK
  • 2012–2013: Gestalterischer Vorkurs, HSLU – Design & Kunst, Luzern
  • 2007–2011: Kantonsschule Wettingen, Zweisprachige Matura in Englisch und Deutsch, Schwerpunkt Bildnerisches Gestalten

Berufstätigkeit

  • 2021–Heute: Freie Mitarbeiterin Führungsteam, Museum für Gestaltung, Zürich
  • 2021: Dokumentarin Grafiksammlung, Museum für Gestaltung, Zürich
  • 2020: Praktikantin Grafiksammlung, Museum für Gestaltung, Zürich
  • 2017–Heute: Selbständig als Grafik Designerin und Fotografin, Baden / Zürich
  • 2015: Praktikantin Grafik Design, Studio MSt, Zürich
  • 2013–2015: Freie Mitarbeiterin Fotografie, Werkk Kulturlokal, Baden

Lehrtätigkeit

  • 2021–Heute: Dozentin für Grafik (Digitale Medien / Portfolio), SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2018: Fotografie-Workshops mit Primarklassen, Lengnau AG / Wattwil SG
  • 2015: Workshop «Kollektives ABC», Museum für Gestaltung, Zürich
  • 2014: Typografie-Workshops mit Primarklassen, Lengnau AG

Yasin Isanc

Klassenleitung Vorkurs Vollzeit

Ausbildung

  • 2018-2021: Master of Arts in Vermittlung von Kunst und Design, Lehrdiplom für Maturitätsschulen, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW
  • 2017-2018: Ergänzungsstudium Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW
  • 2014-2017: Bachelor of Arts in Scientific Visualization, Zürcher Hochschule der Künste
  • 2013-2014: Gestalterischer Vorkurs, Schule für Gestaltung Basel
  • 2010-2012: Biologiestudium, Universität Basel
  • 2005-2010: Gymnasiale Maturität, Wirtschaftsgymnasium Basel

Lehrtätigkeit

  • 2022-Heute: Klassenleitung Gestalterischer Vorkurs, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2020-Heute: Dozent für kontextualisierte Malerei, Illustration Nonfiction, Hochschule Luzern - Design & Kunst
  • 2021: Vertretung als Dozent für Konstruktives Zeichnen, Gestalterischer Vorkurs, Hochschule Luzern - Design & Kunst
  • 2020: Vertretungen als Lehrperson für Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Wohlen
  • 2019-2020: Lehrpraktikum, Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Wohlen
  • 2018: Lehrpraktikum, Figürliches Zeichnen, Gestalterischer Vorkurs, Schule für Gestaltung Basel

Patricia Keller

Dozentin Illustration

www.pattriz.ch

Ausbildung

  • 2016: CAS Typografie und Print
  • 2015: Grafikpraktikum
  • 2012: BA Illustration Fiction, HSLu Luzern
  • 2008: Propädeutikum ZHdK

Berufstätigkeit

  • 2015–Heute: Jurymitglied Förderpreis Alumni HSLU
  • 2014–Heute: Selbständige Illustratorin

Lehrtätigkeit

  • 2020–Heute: Dozentin Illustration, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich

Kleon Medugorac

Dozent Illustration

www.kleon.graphics

www.pank.ch

Ausbildung 

  • 2007–2007: Diplomarbeit „heart to forget“: Komposition und 2007 Zusammenarbeit mit dem Institut Grundlagen moderner Architektur und entwerfen (igma) Universität Stuttgart, für das Fanzine „junk jet“
  • 2005–2005: Konzeption und Gestaltung der Drucksachen und des Leitsystems für die Sommerausstellung der sadbk Stuttgart, ausgezeichnet mit dem Preis der Freunde der sadbk e.v.
  • 2002–2007: Kooperation mit der Klasse für Bühnenbild an der sadbk Stuttgart (Plakatgestaltung, Fotografie, Filmprojekte)
  • 2001–2007: Studium

Berufstätigkeit

  • 2017–Heute: Candyass mit Paula Troxler
  • 2016: Release des solo albums “like no one” dazu ein Musikvideo
  • 2016–Heute: www.derhund.org mit Paula Troxler
  • 2015: Release des solo albums “(songs of love and) limbo” , dazu 2 musikvideos
  • 2014: Konzerte mit Any
  • 2013: Musikalischer Leiter und Komponist für ein Projekt am jungen Ensemble Stuttgart
  • 2013: Komposition und Aufnahme eines Soundtracks für den Dokumentarfilm „Low season in paradise“ von Madeleine Dallmeyer gemeinsam mit Volkmar Sorg (Strudel)
  • 2013: Diverse kleinere Projekte mit der Tänzerin Kira Senkpiel
  • 2011: Regelmässige Konzerte mit „Any“ im Café Weiss in Stuttgart als Hausband
  • 2010: Solokonzerte und Konzerte mit der isländischen Opernsängerin Asa Fanney Gestdottir
  • 2009: Mehrwöchiges Multimedia-Theater-Projekt mit „Ganality Dreams“ mit geistig behinderten Menschen in Norwegen: „Natural fiction circus“.
  • 2009: Komposition und Produktion von Musik für das Theaterstück „Natural fiction circus“
  • 2008–Heute: Veranstalter der Konzertreihe „Hundling“ in Stuttgart. Ausgewählte alternative Konzertabende mit jeweils 2 Bands, eine band aus Deutschland und eine Band aus dem Ausland.
  • 2008–Heute: Mitglied der internationalen Theater- und Künstlergruppe „Banality Dreams“
  • 2008–2011: Art Director und Redakteur bei „Übermorgen“ Magazin
  • 2007–2009: Gitarrist und Multi-Instrumentalist bei der band „Daantje and the golden Handwerk“
  • 2005–2013: Grafiker des Theaters der Stadt Aalen
  • 2002–Heute: Songwriter, Sänger, Gitarrist und Multi-Instrumentalist (und Grafiker) des Bandprojektes „Any“
  • 1997–Heute: Selbstständig als Grafiker und Künstler
  • 1994–Heute: Soundexperimente und Musikaufnahmen

Lehrtätigkeit

  • 2018–Heute: Dozent Illustrationsdesign, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2017: Workshop mit Paula Troxler bei der Illustrations Trienniale in Mikkeli, Finnland
  • 2016: Vortrag und gemeinsamer Workshop mit Paula Troxler am Illufestival der Hochschule Düsseldorf
  • 2016: Gemeinsamer Workshop “Illustration & Typography” mit Paula Troxler am Pati Paju Typography Institute, Seoul, Korea
  • 2014: Lehrauftrag „Darstellen“ ii an der staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart, (Fachbereich Architektur und Design, 2. Semester) 
  • 2013: Lehrauftrag „darstellen“ i an der staatlichen Akademie der bildenden Künste Stuttgart, (Fachbereich Architektur und Design, 1. Semester)
  • 2012: Lehrauftrag als Vertretung für die Professur „Kommunikationsdesign“, Vordiplomsbetreuung an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg
  • 2011: Lehrauftrag „Stop-motion-film“ an der staatlichen Akademie der bildenden Künste in Nürnberg (grundklasse, 2. Semester)
  • 2011: Lehrauftrag „animierte Kurzfilme“ an der Akademie der bildenden Künste in Nürnberg (Klasse Kommunikationsdesign, semesterübergreifend)
  • 2010: Lehrauftrag „Konzeption und Entwurf“ an der staatlichen Akademie der bildenden Künste in Nürnberg (Klasse Kommunikationsdesign, semesterübergreifend)

Auszeichnungen und Preise

  • 2017: Lahti International Poster Triennale Finnland 2017 (5 Posters)
  • 2017: Golden Bee 12/100 In Vilnius, Lithaunia
  • 2017: Award For Excellence, Gregor International Calendar Award
  • 2017: 100 Beste Plakate (2 Posters)
  • 2016: Golden Bee Moscow Global Biennale Of Graphic Design (4 Posters)
  • 2014: Golden Bee Moscow Global Biennale Of Graphic Design
  • 2012: „Mut Zur Wut“ Graphic Design Contest, Heidelberg
  • 2010: Jury-Sonderpreis „Beste Fachzeitschrift des Jahres“ Mit Plot Magazin
  • 2010: China International Poster Biennial
  • 2008: Internationale Poster Biennale Warschau (3 Posters)
  • 2008: Golden Bee Moscow International Biennial Of Graphic Design
  • 2008: Gewinner Einzelausstellung in Warschau
  • 2008: Gewinner des Award Of The Association Of Applied Graphic Designers Poland
  • 2007: Tokyo Type Directors Annual Awards
  • 2007: Lahti Xvi International Poster Biennale Finnland
  • 2007: China International Poster Biennial
  • 2006: Golden Bee Moscow International Biennial Of Graphic Design
  • 2006: Gold Medal (1st Prize) Beim Taiwan International Poster Design Award
  • 2006: 9th International Poster Biennial In Mexico
  • 2006: 4th International Poster Biennial Ningbo
  • 2006: 17th International Poster and Graphic Arts Festival Chaumont
  • 2006: 100 Beste Plakate (2 Posters)
  • 2005: Preis Der Freunde der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste E.V.
  • 2005: 100 Beste Plakate (2 Posters)
  • 2004: 2nd Korea International Poster Bienniale
  • 2003: 100 Beste Plakate (2 Posters)

Publikationen 

  • 2012: „Unlimited“ Sendpoints Publishing, 978-988-15624-2-5
  • 2012: „Pro Magazine“ Seecoostudio sowie zahlreiche Veröffentlichungen in Ausstellungskatalogen
  • 2011: „Who Is Who? Graphic Design“ Hesign International
  • 2010: „Graphic Design Inspirations“ Daab
  • 2009: „Small Studios“ Pageone Publishing, ISBN 10: 9812458239
  • 2009: „How To Type“ Ideafried Studio, ISBN 978-986-7022-36-3
  • 2008: „Golden Bee 8“ Alma Mater
  • 2007: „Novum“ World Of Graphic Design 08/07, ISBN 1438-1753
  • 2007: „Junk Jet No.1“ Igmade.Edition, ISSN 18659357
  • 2006: „Plakate Klasse Troxler“ Hesign International, ISBN-10: 3981054474
  • 2006: „Chaumont 2006“ Pyramid, ISBN 2-35017-034-9
  • 2006: „100 Beste Plakate ’06“ Hermann Schmidt, Mainz, ISBN-10:3874397238
  • 2005: „100 Beste Plakate ’05“ Hermann Schmidt, Mainz, ISBN-10:3874397033
  • 2004: „Niklaus Troxler & Students“ China Youth Press, ISBN 7-5006 -5665 -3
  • 2003: „100 Beste Plakate ’03“ Hermann Schmidt, Mainz, ISBN-10:3874396592

Barbara Metzger

Dozentin 3-D

Ausbildung

  • 2017: Berufsbildnerin in überbetrieblichen Kursen und Lehrwerkstätten, Pädagogische Hochschule Zürich
  • 2007–2009: Gestalterin im Handwerk HF, Haus der Farbe Oerlikon
  • 1994–1998: Dekorationsgestalterin EFZ, PKZ/ Feldpausch/ Blue Dog

Lehrtätigkeit

  • 2017–Heute: SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich, Vorkurs Räumliches Gestalten, Studienjahr Kunst 3D
  • 2015–2017: Dozentin Polydesign 3D EFZ Materialkunde und Materialimitation, GDK Gestaltungsschule Zürich
  • 2017–Heute: Eignungstest Polydesign 3D 
  • 2016–Heute: Jugendarbeit Atelier X, Gemeinde Rüti/ZH
  • 2012–Heute: Dozentin überbetriebliche Kurse Polydesign 3D EFZ, Oberflächenveredelung 

Berufstätigkeit

  • 2018–Heute: Freelance Eventbau Expomobilia - MCH Live Marketing Solutions AG, Effretikon                           
  • 2017–Heute: Polydesign 2D/3D, Klangmaschinen Museum Dürnten/ZH
  • 2015–Heute: Visual Merchandising Messebau, Intersport international,
  • 2006–Heute: Polydesign 2D/3D selbständig, Wirklichkeiten Werkstatt Rüti ZH, Auftraggeber: Gemeinden, Kulturinstitutionen, Messefirmen, Unternehmen, Privatpersonen 

                         

                           

 

Elvira Mühlebach

Dozentin Buchbinden und konstruktives Zeichnen

www.elephantstudio.ch

Ausbildung

  • 2020-2021: Weiterbildung Nachhaltigkeit für Lehrpersonen in Design & Kunst, HSLU
  • 2007-2008: Weiterbildung Hochschuldidaktik bei Prof. Dr. Brigitta Pfäffli, Fachhochschule Zentralschweiz
  • 2007: Problem Based Learning (PBL), Grundlagenkurs bei A. Weber an der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Luzern und Vertiefungskurs bei M. Brussaard an der Hochschule der Künste, Utrecht/NL
  • 2007: Printverfahren & Bindetechniken: bei Grafiker und Buchbindermeister C. Ruepp an der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Luzern
  • 2005: Wissenschaftliches Arbeiten, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Luzern
  • 1995-2000: Studium mit Diplomabschluss in Industrial Design, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich (heute ZHdK)
  • 1997-1998: Zwischenjahr in Fine Arts, University of the West of England, Bristol/GB
  • 1994-1995: Vorkurs, Schule für Gestaltung Luzern (heute HSLU – Design & Kunst)
  • 1989-1993: Lehre als Hochbauzeichnerin mit gestalterischer Berufsmatura

Lehrtätigkeit

  • 2019-Heute: Dozentin für Buchbinden und räumliches Zeichnen an der SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2005-Heute: Dozentin für perspektivisches & konstruktives/räumliches Zeichnen, Buchbindetechniken, Produktdesign, Coaching Logbuch & Studienwoche an der Hochschule Luzern – Design & Kunst
  • 2009-2019: Aufbau eines Kooperationsemesters mit der Studienrichtung Innenarchitetkur und Leitung des Möbeldesignsemesters für Innenarchitekturstudierende (Hochschule Luzern – Design & Kunst in Kooperation mit dem Departement Technik & Architektur)
  • 2006-2007: Wissenschaftliche Assistentin am Institut Kunst bei Prof. Rambert Bellmann (Prorektor), Hochschule für Gestaltung und Kunst, Luzern
  • 2006-2008: Dozentin für Bildgestaltung/Zeichnen an der Punkt G Gestaltungsschule, Zürich (dreijähriger Ausbildungsgang Gestalter:in)
  • 2003-2006: Lehrassistentin bei Prof. R. Bellmann, Hochschule für Gestaltung und Kunst, Luzern
  • 2001-2002: Unterrichtsassistentin im Studienbereich Industrial Design, Fachhochschule Aargau, Departement Gestaltung und Kunst, Aarau (heute FHNW)

Auszeichnungen

  • 2001: Design Preis Schweiz 2001 (Willy Guhl, Industrial Design): Auszeichnung der Diplomarbeit
  • 2000: Förderungspreis der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Zürich: Auszeichnung der Diplomarbeit
  • 1999: Hoesch Design Award: 2. Preis mit dem Projekt “Wasserlinse”
  • 1993: Auszeichnung der Skizzenmappe: Kommission für Aus- und Weiterbildung der Bauzeichner:innen

Berufstätigkeit

  • 2003-Heute: Diverse Produkte für Camaleon GmbH, Zürich und Kunstkiosk, Luzern
  • 2007: Mitarbeit im Forschungsprojekt “Rapid 3D”
  • 2003-2005: Aufträge von der Zürcher Künstlerin Loredana Sperini: Perlenweberei, Stickerei, Restauration
  • 2004: Gewerbemuseum Winterthur: Mitwirken in der Ausstellung “Flickgut”
  • 2002-2003: NPK Industrial Design BV, Leiden/NL: Bearbeitung diverser Projekte
  • 1999: KTI Forschungsprojekt, Entwicklung der Raumzelle für das modulare Systemhaus “smartHAUS”, bei GKS Architekten, Luzern

Andrea Pfister

Dozentin Malerei und Illustration

http://www.andreapfister.ch/

Ausbildung

  • 2018: Abschluss DIK II des Eidg. Hochschulinstitut f. Berufsbildung (EHB)
  • 2016: Abschluss DIK I des Eidg. Hochschulinstitut f. Berufsbildung (EHB)
  • 2003: Diplom didaktischer Basisqualifikationskurs der gestalterischen Fachhochschulen (FLUG)
  • 1996-2000: Ausbildung und Diplomabschluss als wissenschaftliche Illustratorin HFG
  • 1994-1995: Vorkurs und Weiterbildung an der Schule für Gestaltung Zürich

Berufstätigkeit

  • 2020-Heute: Dozentin Malerei und Illustration an der SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2017: Stellvertretungen Zeichenunterricht, Steiner Schule Winterthur
  • 2015: Stellvertretungen Zeichenunterricht, F+F Zürich
  • 2013-2021: Fachreferentin im Landesmuseum Zürich
  • 2012-Heute: Teamleitung & Organisation der Jahresausstellung: Das kleine Format, Kunst in der Villa Meyer-Severini in Zollikon seit 2011 Lehrtätigkeit Zeichen- und Malunterricht der Fachklasse Grafik Luzern
  • 2009-2011: Dozentin für kontextualisierte Malerei, Studiengang Illustration Nonfiction der HSLU D&K
  • 2006-Heute: Lehrtätigkeit Zeichen- und Malunterricht am gestalterischen Vorkurs der HSLU D&K
  • 2006-Heute: Auftragsarbeiten für NONAM Zürich, Schweizerisches Landesmuseum Zürich, Archäologische Sammlung Zürich, div. Unternehmen und Privatpersonen
  • 2006-Heute: Teilnahme an Gruppen- und Einzelausstellungen

Raffaella Popp

Klassenleitung, Dozentin Vorkurs Vollzeit

Ausbildung

  • 2016–2020: Master of Arts in Art Education, Vertiefung Kunstpädagogik, Zürcher Hochschule der Künste
  • 2011–2014: Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design, Vertiefung Ästhetische Bildung und Soziokultur, Profil Medien, Zürcher Hochschule der Künste
  • 2013: Auslandsemester Fine Arts, Universidad de las Américas Puebla, Mexiko
  • 2010–2011: Propädeutikum, Zürcher Hochschule der Künste
  • 2005–2009: Gymnasiale Matur, Schwerpunkt Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Baden

Lehrtätigkeit

  • 2020–Heute: SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich, Klassenleitung Vollzeitvorkurs
  • 2014–Heute: Kulturvermittlung, Heimatschutzzentrum in der Villa Patumbah, Zürich
  • 2014–Heute: Leitung Weiterbildungskurse für Lehrpersonen, ZAL in Zürich, PH Schaffhausen, Atelier Kunterbunt und weitere
  • 2014–Heute: freischaffend als Kunst- und Kulturvermittlerin
  • 2010–Heute: Kursleitung und Vorstand, Atelier Kunterbunt Theaterschule, Zürich und Aargau
  • 2017–2020: Vertretungen als Lehrperson für Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Küsnacht, MNG Rämibühl und SKDZ, Zürich
  • 2017: Lehrpraktika und Lehrdiplom Maturitätsschulen, Bildnerisches Gestalten, K+S Ramibühl, Zürich

 

Michael Raaflaub

Dozent Illustration

www.mraaflaub.ch

Ausbildung

  • Bachelor in Visueller Kommunikation mit Vertiefung Illustration, Hochschule für Kunst und Design Luzern  
  • 2009–Heute: Selbständiger Illustrator

Lehrtätigkeit

  • 2015–Heute: SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich, Fachbereich Illustration

Referenzen / Kunden

  • Ringier AG
  • SRG SSR
  • Axel Springer SE
  • NAVYBOOT
  • DU Kulturmagazin
  • JWT/ FABRIKANT
  • Leo Burnett Schweiz
  • Maxomedia
  • KARGO Kommunikation
  • Stress
  • WANDER AG
  • Holzer Kobler Architekturen
  • Bayer Schweiz
  • SSISS
  • Frame Eleven
  • Blaser Café
  • MfK Bern
  • Schwabe Verlag
  • ect.

Olivier Samter

Dozent Animation

Ausbildung

  • 2013–2017: Studium der Animation an der Hochschule Luzern HSLU

Berufstätigkeit / Publikationen

  • 2017–Heute: Selbständiger Illustrator
  • 2019–Heute:Tages-Anzeiger Zürich: Wöchentlicher Comic «Nina Winter Wolf»
  • 2019: Comic-Reihe «Broken». Kolumne für die Zeitschrift Annabelle
  • 2017–Heute: Kolumnist für «Maximum Cinema». Olivier Samter ist auch als Sprecher und Moderator tätig, unter anderem für das Fantoche und das Zurich Film Festival.
  • 2016–Heute: «Zürichsee-Zeitung»: «Samters Wochenschau» Karikaturen
  • Clients: AXA Winterthur, Basketballclub Winterthur, Cartoon Network Germany, Coucou Magazin, Fantoche, James Bond Club Schweiz, kindergarden.io, Kitag Cinemas, Offizieller Star Wars Fanclub, Pesko Lenzerheide, Reborn Fitness, Tages-Anzeiger, Tschutti Heftli, Zürichsee-Zeitung, Zurich Film Festival.

Lehrtätigkeit

  • 2020–Heute: Dozent Animation, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich

Auszeichnungen

  • 2019: Innerschweizer Nachwuchsfilmpreis: Dokumentarisches Kurzfilmprojekts «El Suizo». Der Film ist für 2021 geplant.

Philip Schaufelberger

Klassenleitung, Dozent Illustrationsdesign

schaufelberger-illustration.ch

Ausbildung

  • 2019–2020: SVEB 1 – Zertifikat Kursleiter, Lernwerkstatt, Olten
  • 2006-2010: Bachelor-Studium in Illustration Fiction, HSLU - Design & Kunst, Luzern
  • 2009–2010: College of Applied Arts, Prag (Tschechien) 
  • 1999–2002: Gestalter-Diplom, GSD, Punkt g, Zürich
  • 1998–1999: Gestalterischer Vorkurs, F+F, Zürich 

Berufstätigkeit

  • 2010–Heute: Freelance Illustrator
  • 2012–2017: Künstlerische Assistenz, BA Fachbereich Illustration, HSLU - Design & Kunst, Luzern
  • 2002–2006: Storyboard-/Layout-Illustrator, Wirz Werbung AG, Zürich; Freelance Illustrator
  • 2001: Assistenz, Abteilung Architektur ETH, Zürich

Lehrtätigkeit

  • 2020–Heute: Klassenleitung Illustrationsdesign, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2018–Heute: Dozent für Illustration, Gestalterischer Vorkurs und Grundkurs Illustrationsdesign, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich

Workshop-Leitungen

  • 2017: Comic-Workshop, Chitrakatha – Animation Film Festival, NID, Ahmedabad (Indien)
  • 2016: Comic-Workshop, Connect, Zofingen 
  • 2013: Comic/Graphic Novel Kurs, Compact Projects/ Allmeind – Together, Universität Liechtenstein, Vaduz 
  • 2013: Comic-Kurs, La Escuela Nacional de Caricatura, Bogotá (Kolumbien) 

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2017: "Wurzelzauber", Satellit-Gruppenausstellung, Fumetto Comics-Festival, Luzern
  • 2016: "Inside Strapazin", Gruppenausstellung, am BDfil – Comicfestival, Lausanne 
  • 2015: "Hier. Dort. Diese Strasse", Alte Kaserne, Winterthur
  • 2014: "Fumetto Presents: The Power of Lust", 29. Helsinki Comics Festival, Gruppenausstellung
  • 2014: Werkausstellung in der Stadt Galerie Bern, Bern
  • 2013: "Wasser, Wellen, Körpersäfte", Gruppenausstellung, Letzibad, Zürich
  • 2013: kleine Werkschau an der FILBO – Feria Internacional del Libro de Bogotá (Kolumbien)
  • 2008: "Bitte nicht füttern!", Satellit-Gruppenausstellung, Fumetto, Luzern
  • 2003: "Das Etwas Dazwischen", Thalwegeins, Bern
  • 2000: "Max Frisch lebt", Gruppenausstellung, Letzibad, Zürich

Publikationen

  • 2016: Random Escapades

Auszeichnungen

  • 2014: Comicwerkjahr der 'Fünf Deutschschweizer Städte'
  • 2012: Werkbeitrag der Wilhelm Wirz-Stiftung
  • 2010: Gender & Diversity Preis, HSLU - Design & Kunst, Luzern, für "Hier. Dort. Diese Strasse"
  • 2010: Nomination, Förderpreis "Zeugindesign", HSLU - Design & Kunst, Luzern für "Hier. Dort. Diese Strasse"
  • 2010: Nomination, Förderpreis "Nachhaltigkeit", HSLU - Design & Kunst, Luzern, „Hier. Dort. Diese Strasse"
  • 2004: (ADC, Shortlist, GRA Rassismus; ADC, Shortlist, Eschenmoser Carsticker)

 

Lea Schellenberg

Klassenleitung Vorkurs Vollzeit

www.zweibisvierd.ch

Ausbildung

  • 2022-2023: Lehrdiplom Sekundarstufe II, Berufskunde
  • 2017-2020: Bachelor of Design, Zürcher Hochschule der Künste, Scientific Visualization
  • 2013-2016: GBMS Zürich
  • 2012-2016: Lehre als Polydesignerin 3D
  • 2011-2012: Propädeutikum Punkt G Gestaltungsschule, Zürich
  • 2008-2011: Kantonsschule Glatttal, Dübendorf

Lehrtätigkeit

  • 2022-Heute: Klassenleitung gestalterischer Vollzeitvorkurs, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2021-2022: Dozentin Malen an der Kunstschule CLRW Vorkurs/Propädeutikum Vollzeit/Teilzeit

Berufstätigkeit

  • 2021-Heute: Gründung zweibisvier D Illustration
  • 2021: Praktikum Fernseh-Design SRF, 3D/2D Motion Design
  • 2020: Knowledge Visualization, Forschungsgruppe Design und Wissensvermittlung im Bereich 3D-Visualisierung und Virtual Reality
  • 2019: Praktikum NDR Hamburg
  • 2019-Heute: Mitarbeiterin Oculus Illustration GmbH
  • 2016: Manor AG Hinwil, Polydesignerin 3D EFZ
  • 2012-2016: Manor AG Zürich, Polydesignerin 3D EFZ, Fachrichtung Styling

Elena Schmied

Klassenleitung Vorkurs / Propädeutikum

www.elenaschmied.com

 

Ausbildung

  • 2018–2021: Master of Arts in Fine Arts, Major Art Teaching / Critical Image Practices, Hochschule Luzern - Design & Kunst
  • 2018–2019: Lehrdiplom für Maturitätsschulen, Pädagogische Hochschule Luzern
  • 2015–2018: Bachelor Illustration Nonfiction, Hochschule Luzern - Design & Kunst
  • 2014–2015: Gestalterischer Vorkurs, Hochschule Luzern - Design & Kunst
  • 2009–2013: Neue Kantonsschule Aarau, Matur Juli 2013

Lehrtätigkeit

  • 2022 (ab November): Klassenleitung Gestalterischer Teilzeitvorkurs/Propädeutikum, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2022–Heute: Lehrperson für Bildnerisches Gestalten, Oberstufe Unteres Niederamt
  • 2021–2022: Vertretungen als Lehrperson für Bildnerisches Gestalten, Neue Kantonsschule Aarau
  • 2021–2022: Vertretungen als Lehrperson für Bildnerisches und Technisches Gestalten, Primarschule Suhr und Sarmenstorf
  • 2021: Vertretung als Lehrperson für Gestalten/ Kultur/ Kunst und Information/ Kommunikation, Berufsschule Aarau
  • 2020: Lehrpraktikum, Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Alpenquai
  • 2019: Lehrpraktikum, Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Wohlen
  • 2018: Lehrpraktikum, Bildnerisches Gestalten, Neue Kantonsschule Aarau

Ausstellungen

  • 2022: Kunst im Ermel, Seengen
  • 2021: Liminoid, Neubad Luzern
  • 2018: Alte Schmitte, Seengen

Annina Schwarz

Dozentin Digitales Gestalten

Ausbildung

  • 2019: CAS Design und Technik, Pädagogische Hochschule FHNW
  • 2002–2006: Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich - Studienbereich Lehrberufe für Gestaltung und Kunst. Diplom Bildnerisches Gestalten an Maturitätsschulen EDK
  • 2004–2005: Emily Carr Institute of Art and Design, Vancouver, Kanada, Austauschsemester
  • 2000–2001: Vorkurs HGK Zürich, Schwerpunkt Bildnerische Gestaltung
  • 1995–2000: Maturität Schwerpunkt Mathematik und Naturwissenschaften, Kantonsschule Zug

Lehrtätigkeit

  • 2021–Heute: Dozentin Digitales Gestalten, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2011–Heute: Kursleiterin für Siebdruck, Jugendkulturhaus Dynamo Zürich
  • 2009–2019: Mitarbeit bei diversen Workshops im Verein Farbspur, die mobile Siebdruckwerkstatt
  • 2006–2008: Diverse Stellvertretungen Bildnerisches Gestalten: Oberstufe Stansstad, Oberstufe Weiningen, Oberstufe Brittnau, Kantonsschule Rychenberg

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2019: Im Visier, Forum Schlossplatz, Aarau
  • 2008: Förderbeitrag des Kantons Zug, Chollerhalle Zug
  • 2006: Diplomausstellung ZHDK, Toni Areal Zürich

Anna Sommer

Dozentin Illustration

www.annasommer.ch

Ausbildung

  • Ausbildung als Grafikerin. Lebt und arbeitet in Zürich
  • 2006: Auszeichnung von der Stadt Zürich mit dem Werkjahr im Bereich Comics
  • 1996-Heute: Freischaffende Comiczeichnerin und Illustratorin. Publiziert unter anderem für NZZ Folio, Die Zeit, Libération und Strapazin

Lehrtätigkeit

  • 2016–Heute: Dozentin für Illustration, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • Workshops an Schulen, Kulturveranstaltungen und Akademien im In- und Ausland

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2009: Cartoonmuseum, Basel, (mit Noyau)
  • 2007: Fumetto, Luzern
  • 2005: Galerie Hauptmann & Kampa, Zürich, (mit Noyau)
  • 2005: Comic-Land Schweiz, Pro Helvetia
  • 2004: Comic Brew, Johannesburg und Kapstadt
  • 2004: IG Halle, Rapperswil
  • 2004: 20 Jahre STRAPAZIN, Walcheturm, Zürich
  • 2003: Galerie Martine Gossieaux, Paris
  • 2002: Galerie Espace Saint-Francois, Lausanne, (mit Noyau)
  • 2002: Papiers Gras, Genf
  • 2002: Arts Factory, Paris
  • 2001: Comicfestival Athen
  • 2001: Fumetto, Luzern
  • 1999: Mutanten, Düsseldorf
  • 1999: Fumetto, Luzern
  • 1999: Comixshop, Basel
  • 1997: Comicfestival Helsinki
  • 1997: Frauenkunstforum, Bern
  • 1996: Comixx, Geneva, Paris, Langental, BAK
  • 1995: Art Magazin, Zürich
  • 1995: Galerie XS, Basel 1998 Papiers Gras, Genf, (mit Martin tom Dieck)
  • 1994: Little sexual things, Galerie Bommer, Zürich
  • 1994: Festival de la bande dessinée, Siders

Publikationen

  • 2015: Les Grandes Filles, Les Cahiers Dessinés, Paris
  • 2010: Julie ist wieder da!, Edition Moderne, Zürich 
  • 2007: Die Wahrheit und andere Erfindungen, Edition Moderne,  frz: Tout peut arriver, Buchet-Chastel, Paris 2009
  • 2006: Portrait d’Ari la nuit (basierend auf Erzählung von Juan d’Oultremont), Estuaire, Belgien 
  • 2003: Eugen und der freche Wicht (mit Michael Grotzer), Edition Moderne, Zürich
  • 2002: Amourettes, Buchet-Chastel, Paris 
  • 2002: Im Land der Liebe (basierend auf Erzählung von Gilbert Sorrentino), Maro Verlag, Augsburg 2002
  • 1999: Rêves de Bunker Hill (basierend auf Novelle von John Fante), Editions Demoures, Genf 
  • 1998: Honigmond, Arrache Cœur, Zürich1996/2004: Damen Dramen, Arrache Cœur, Zürich, frz: Remue Ménage, L’Association, Paris 1996
  • Baies des Bois, United Dead Artists, Paris

Samuel Steiner

Klassenleitung Vorkurs / Propädeutikum, Dozent Digitales Gestalten / Grafik / Typografie

www.samsteiner.ch

 

Ausbildung

2013–2016: Bachelor Studium in visueller Kommunikation, Graphic Design, HSLU - Design & Kunst, Luzern
2012–2013: Gestalterischer Vorkurs,  HSLU - Design & Kunst, Luzern
2005–2011: Langzeitgymnasium mit Maturitätsabschluss, Kantonsschule Alpenquai, Luzern

Lehrtätigkeit

2021–Heute: Dozent für Digitales Gestalten, Grafik und Typografie, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
2019: Workshop Risograph, ETH Zürich - Architecture of Territory, Zürich
2019: Workshop Plakatdesign, Kantonsschule Wattwil, St. Gallen
2015–2016: Adobe- und Portfoliokurse, Gestalterischer Vorkurs,  HSLU - Design & Kunst, Luzern

Berufstätigkeit

2020–Heute: Leitung Grafik, Netzwerk Neubad, Luzern
2019: Mitarbeiter Werkbereich, Jugendkulturhaus Dynamo, Zürich
2018–2019: Grafikpraktikum, Jugendkulturhaus Dynamo, Zürich
2016–Heute: Selbstständiger Grafiker
2015: Cash and Carry Designmarkt, Luzern

Ausstellungen

2019: Siebdruckplakate in der Ameise (Gruppenausstellung), Haus zur Ameise, St. Gallen
2017: Postertown Luzern (Gruppenausstellung), Historisches Museum, Luzern
2017: Frische Tourismusplakate (Gruppenausstellung), Changdong 61 Gallery, Seoul
2016: Diplomausstellung - Werkschau HSLU Design & Kunst, Messe Allmend, Luzern
2015: Frische Tourismusplakate (Gruppenausstellung), Kunsthalle, Luzern

Paula Troxler

Dozentin Illustration

www.paulatroxler.com

www.pank.ch

Ausbildung

  • Studium in Visual Communication mit Spezialisierung in Illustration an der Hochschule Luzern für angewandte Wissenschaft und Kunst

Berufstätigkeit

  • 2015–Heute: www.derhund.org mit Kleon Medugorac. A platform in different artistic fields, were visions and experiment take place. Her work consists of doing illustrations for various newspapers and magazines in Switzerland and abroad, as well as poster assignments for theatres and cultural events, identies for festivals, CD covers, book publications, doing murals, collaborations with other graphic studios, advertisements and exhibitions.
  • 2007: Buchprojekt für Caritas Schweiz in Äthiopien
  • 2006–Heute: Freelance Illustratorin in Zürich

Awards

  • 2014: Certificate of Honour, Lathi Poster Triennale 
  • 2010: Golden Bee Award, Int. Biennale of Graphic Design, Moskau
  • 2007: Gewinnerin Biennale of Theater, Rszow
  • 2007: Jagda Excellent Award, International Poster Biennale, Taiwan
  • 2005: Spezialpreis Poster Biennale, Korea
  • Several selected posters for 100 Best Poster / TDC Tokio and New York / Poster Biennale Mexiko / Poster Triennale Tokio

Exhibitions

  • 2017: Soloexhibiton, 11th Illustration Triennale in Mikkeli, Finnland
  • 2015: Museum of contemporary art, Xian, China
  • 2014: Be my swimming pool, soloexhibition at R57 in Zurich
  • 2013: Central Vapeur 13 in Strassbourg F
  • 2013: Every Day a Drawing, Corner College Zürich
  • 2013: Jury Exhibition at Golden Bee in Moskau
  • 2012: 40 years SAP, exhibition in Walldorf D
  • 2012: Soirée Graphique, Bern
  • 2011: Schaufenster für aktuelle Kunst — Sachseln
  • 2011: Jungkunst 11 — Young swiss Art in Winterthur
  • 2008/2011: Satelitt exhibition at Fumetto Comic Festival, Lucerne
  • 2008: Bellevue/Panorama of young swiss illustrators in Speyer (D)
  • 2008: 4 x Troxler, exhibition in Hangzouh, China
  • 2006: dns Award 06 Nomination-Exhibithion in Zürich
  • Bellevue/Panorama of young swiss illustrators, Art Museum Luzern
  • Kunstmai 08 — Young Artist of the region, Stadtmühle Willisau

Lectures

  • 2017: Workshop an der 11. Illustration Triennale in Mikkeli mit Kleon Medugorac
  • 2016: Agi Open (Allience Graphic International) in Seoul
  • 2016: Workshop an Pati, Seoul, Kreoa mit Kleon Medugorac
  • 2015: Day of Typographie, Nyon
  • 2015: Agi Open (Allience Graphic International) in Biel
  • 2015: Workshop an Head, School of visual arts, Geneva
  • 2014: School of visual Art CIFOM, La-Chaux-de-Fonds
  • 2013/2015: Design Summer 5 of hesign International, China
  • 2013/2015: Workshop Design, Summer 5 + 7 of Hesign China
  • 2013: School of visual Art, St.Gallen
  • 2013: WS Woman & Democracy, Posters for Tomorrow, Tunesia
  • 2012: Golden Bee, Poster Biennale Moskau
  • 2011/2012: Ersatzprofessur FH Mainz D, Illustration
  • 2009/2014: Workshop in La-Chaux de Fonds am CIFOM
  • 2009: Workshop an der FHNW mit Annik Troxler
  • 2008: Akademie der Künste, ABK-Stuttgart

Publications

  • 2017: Ausstellungskatalog der 11. Illustrationstriennale in Mikkeli
  • 2014: Slanted Magazine #23 —Swiss Issue
  • 2012: "One by One, Who is Who in Graphic Design" Hesign Berlin
  • 2012: "New Master of Poster Design" J. Forster, Kalifornien
  • 2012: Slanted Magazine — Typo Lyrics
  • 2012: Schweizer Illustrierte
  • 2012: Image Magazine China
  • 2012: KAK Magazine RU
  • 2011: Neshan Magazine
  • 2011–Heute: "Every Day a Drawing" Selbstpublikation
  • 2011: L‘extension FR
  • 2010: "100 Indie Poster" J. Forster, Kalifornien
  • 2010: DPI Magazine
  • 2009: Page magazine
  • 2009: "Geduld und Gorillas" T. Pierre, Niggli Verlag
  • 2009: "Small Studios" Jamping Hee, Hesign Berlin
  • 2008: "Sushi 9 ADC Book" hfg Offenbach
  • 2007: Output 05, Verlag Hermann Schmidt Mainz (Germany)
  • 2007: Freistil Black: Best of European Commercial Illustration 4
  • 100 Best Posters 04/06/07/08/09/10/11/13/15/16, Poster Biennale China, Poster Biennale Mexiko, Poster Triennale Lathi, Golden Bee Moskow, Taiwan Poster Competion, TDC New York and Tokio, etc.

Evelyn Trutmann

Klassenleitung Vorkurs / Propädeutikum, Dozentin Illustration

www.evelyntrutmann.ch

www.behance.net/evelyntrutmann

 

Ausbildung

  • 2022: SVEB Zertifikat M2 Gruppenprozesse in Lernveranstaltungen begleiten, EB Zürich
  • 2022: SVEB Zertifikat M3 Individuelle Lernprozesse unterstützen
  • 2020-2021: CAS Erwachsenenbildung in den Künsten und im Design – SVEB M4 und M5, ZHdK Zürich
  • 2020: SVEB Zertifikat M1 – Lehrveranstaltungen mit Erwachsenen durchführen, Bénédict Schule Zürich
  • 2003–2007: Eidgenössisch diplomierte Gestalterin FH, Hochschule der Künste Bern
  • 2002–2003: Gestalterischer Vorkurs, Schule für Gestaltung, Basel
  • 1996–2000: Eidgenössisch diplomierte Kindergärtnerin, Kindergärtnerinnen Seminar, Theresianum Ingenbohl, Schwyz

Berufstätigkeit

  • 2007-Heute: Selbständig als Illustratorin

Lehrtätigkeit

  • 2021–Heute: Klassenleitung Vorkurs/Propädeutikum, Dozentin Illustration, SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2021–Heute: Dozentin für Design Grundlagen, FHNW Muttenz
  • 2021: Workshop Illustration, ZHdK Zürich
  • 2021–2022: Zeichnungslehrerin, Volksschule Zürich
  • 2021–2022: DAZ Lehrperson, Volksschule Zürich
  • 2016–Heute: Dozentin für Design Grundlagen, Universität Basel
  • 2007–2016: Kindergartenlehrperson, Volksschule Basel-Stadt
  • 2000–2002: Kindergartenlehrperson, Allschwil BL und Uznach SG

Publikationen

  • 2022: "Manor Kids", Illustrationen für die Eigenmarke von Manor
  • 2022: "apropos Medien", Lehrmittelverlag Zürich
  • 2015–Heute: Editorial, "Coop Zeitung / Beobachter Natur"
  • 2018: "Kinder begegnen Natur und Technik", Lehrmittelverlag Zürich
  • 2016: "Atelier francais", Klett und Balmer Verlag
  • 2012: "Die Sprachstarken 7", Klett und Balmer Verlag
  • 2011–2012: "Erlebnis Sprache 1 & 2", Klett und Balmer Verlag

Adriana Verdi

Dozentin Modellieren / Zeichnen

Ausbildung

  • 1985: Lehrdiplom für BG / Modellieren für das Höhere Lehramt und Maturitätsschulen (Bologna Italien)
  • 1985: Lehrdiplom für Bildnerisches Gestalten Sekundarstufe I (Bologna, Italien)
  • 1981–1985: Accademia di Belle Arti, Kurse in Bildhauerei (Bologna, Italien)
  • 1981: Maturität, Liceo Artistico (Bologna, Italien)

Lehrtätigkeit

  • 2014–Heute: SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich, Dozentin Modellieren, Studienjahr Kunst
  • 1993–2010: Dozentin Modellieren, Liceo Artistico, Kantonsschule Freudenberg Zürich
  • 1989–1993: Dozentin Modellieren, Kunstgymnasium Liceo D'Arte, Modena Italien
  • 1986–1988: Dozentin Modellieren, Kunstgymnasium Liceo D'Arte, Parma Italien

Weiterbildung

  • 2014: Kompetenzorientiert Unterrichten, PH Zürich
  • 2007: Koordination zwischen federalen und internationalen Schulsystemen, KS Freudenberg, Liceo Artistico Zürich
  • 2001: Formazione ed orientamento personale docente all'estero, IRRE Toscana, Italien
  • 1998: Immersionssunterricht, KS Freudenberg, Liceo Artistico Zürich
  • 1993: Formazione ed orientamento personale docente all'estero, Ministero Affari Esteri Rom, Italien

Kulturelles 

  • 2013–Heute: Sektionsredaktion italienische Events in der Schweiz. Tuttoitalia.ch
  • 2011–Heute: Initiantin/Kuratorin; "Artisti made in Italy; Radio Loraitaliana, Zürich
  • 2008: Katalog, Skulpturen, Sibylle Pasche, Meilen
  • 2003–Heute: Kulturelle Redation, Radio Loraitaliana, Zürich

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2012: Kulturzentrum Adliswil
  • 2000: Il Moretto, Bologno Italien
  • 1997: Istituto italiano di cultura, Zürich
  • 1989: Rassegna di scultura, ZOCCA Italien
  • 1989: Rassegna d'Arte, Carpi Italien
  • 1985: Il Baraccano, Bologna Italien
  • 1984: Il Chiostro, Rimini Italien

Aufträge öffentliche Denkmäler

  • 2014: Bronzeskulptur Farinelli, Accademia Filarmonia, Bologna Italien
  • 1995: Terrrakottaskulptur Padre Pio, Chiesa Idice, Bologna Italien
  • 1991: Bronzeskulptur Padre Pio, Chiesa s. Maria di Fossolo, Bologna Italien

Katrin Zuzáková

Dozentin Malerei

www.zuzakova.ch

Ausbildung

  • 1998-2002: Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern, Zeichnungs- und Werklehrerin
  • 1996-1998: Kunstakademie Carrara, Italien, Abteilung Bildhauerei
  • 1991-1996: Liceo Artistico Zürich, italienisch-schweizerisches Kunstgymnasium, Maturität

Lehrtätigkeit

  • 2020-Heute: Dozentin an der SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich. Studium Malerei und Weiterbildung
  • 2021: Sommerakademie Rheinau, Kettensägekurs
  • 2004-2008: Kantonsschule Zürich Wiedikon, Textiles Gestalten
  • 2003-Heute: Bildnerisches Gestalten Schülerclub Auzelg, Zürich
  • 2002-Heute: Holzbildhauerkurse und Aktmodellieren Atelier Zuzakova
  • 2002-2004: Assistenz bei Prof. H.P. von Ah, HGKL, Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern
  • 2002-2003: Bezirksschule Wettingen, Bildnerisches Gestalten

Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland

  • 2022 Museum Schloss Hellenstein Deutschland
  • 2021 OpenArt Roveredo GR
  • 2020 Biennale Waldenburg
  • Kunstgalerie Bachlechner, Bergdietikon
  • 2019 Kunsthaus Singen, Deutschland
  • Galerie Reinert, Neuhausen
  • Gewölbegalerie Biel
  • 2017 Galerie A4, Zug
  • 2016 Kunst im Steinbruch, Ulm, Deutschland
  • Triennale Grenchen, Messe für Originaldruckgrafik
  • 2015 Künstlerhaus Ulm, Deutschland
  • 2014 Galerie Andersen, Zürich
  • Galerie R. Brun, Luzern
  • 2013 Kunst Zürich 13, Internationale Messe für Gegenwartskunst
  • 2012 Bad Ragarts, 5. Schweizerische Triennale der Skulptur, Bad Ragaz
  • Kleines Format, Zollikon
  • 2011 Galerie Stella Nove, Mendrisio, Italien
  • Helmhaus Zürich
  • Bollag Galleries, Zürich
  • 2008 Sulpturenweg Tiengen, Deutschland
  • Skulpturenweg Peggia
  • Kunst 08 Zürich
  • Lichfeld 08, Basel
  • 2007 Bollag Gallerie, Zürich
  • Kleines Format, Zürich
  • 2006 Museo Vela, Ligornetto
  • Galerie Gluri-Suter-Huus, Wettingen
  • 2005 „Grinding stone“, Bangalore, Indien
  • Galeria Arte Nera, Rivoli, Italien
  • Galerie am Leewasser, Brunnen
  • Galerie Marie-Louise Wirth, Hochfelden
  • 2004 „Kresby ze zivota“, Prag, Tschechische Republik
  • 2003 Galerie Gersag, Luzern
  • 2002 Kunstpanorama Luzern
  • 2000 Galerie für Gegenwartskunst, Luzern