Matthias Gnehm

Gastdozent Illustration, Workshop

Ausbildung

  • 1999 bis Heute: Selbständige Tatigkeit als Autor und Zeichner von Comics und Szenograf in Zürich
www.matthiasgnehm.ch

Ausbildung

  • 1999 Diplom der Architektur an der ETH Zürich bei Hans Kollhof
  • 1995 Praktikum bei Herzog & de Meuron Architekten, Basel
  • 1990 Vorkurs an der Schule für Gestaltung Zürich

  • 1989 Matura

Auswahl Publikationen von Graphic Novels und Comics

  • 2016 La Ville copiée, Urban China, Paris

  • 2014 Die kopierte Stadt, Edition Hochparterre, Zürich

  • 2013 Der Maler der Ewigen Portraitgalerie, Edition Moderne Zürich
  • 2011 La Conversion, Atrabile, Genève

  • 2011 Die Bekehrung, Edition Moderne Zürich

  • 2008 Das Selbstexperiment, Edition Moderne Zürich
  • 2005 Tod eines Bankiers – Der Tod ist gratis, Edition Moderne Zürich
  • 2005 Mort d’un banquier – La mort est gratuite, EP Éditions, Paris
  • 2004 Tod eines Bankiers – Das Leben ist teuer, Edition Moderne Zürich
  • 2004 Mort d’un banquier – La vie coute cher, EP Éditions, Paris
  • 2002 Rätsel in Weiss, Verlag NZZ, Zürich, übersetzt in fünf Sprachen
  • 1998 Paul Corks Geschmack, Verlag Hochparterre, Zürich
  • 1998 Der Tod von Sisyphus, IG Comic Schweiz

Auwahl Gruppenausstellung

  • 2015 Architecture in Comic-Strip Form, The National Museum – Architecture, Oslo. Graphic Novels aus Europa, Institut Français Berlin
  • 2013 Solothurner Literaturtage, Künstlerhaus S11. Peter Bichsel Fine Books, Zürich
  • 2012 Galerie Mark Müller, Zürich
  • 2011 50 Jahre Super Comics, Galerie Neurotitan Berlin.
  • 2010 - 2013 La BD Suisse – Un sommet d’images, eine Ausstellung des EDA, Algier, Lima, Soa, Tel Aviv, Ciudad Juarez, Budapest, Wien, Strasbourg
  • 2008 Fumetto – Int. Comix-Festival Luzern, Galerie Pia-Anna Borner. Collegium Helveticum, Semper-Sternwarte, Zürich
  • 2007 Graphische Sammlung der Schweizerischen Nationalbibliothek, Bern
  • 2005 Peter Bichsel Fine Books, Zürich. Forum d’architecture Fribourg. La Suisse – Pays BD, eine Ausstellung der Pro Helvetia, weltweit. “Ich bin 20 Jahre und die Welt gehört mir”, Jubiläumsausstellung Strapazin, Zürich, Saxon, Basel, Lausanne, Genf, Bastia
  • 2004 Fumetto - Int. Comix-Festival Luzern. 
2002 Bundeshaus, Bern. Espace Nyamuk, Genf.

  • 1999 Zentralbibliothek, Zürich. Centro d’arte contemporanea Ticino, Bellinzona. Eme3, Barcelona
  • 1998 Architekturforum Zürich

Auszeichnungen Auswahl

  • 2015 Werkbeitrag des Aargauer Kuratoriums für Salzhunger. Comic-Stipendium der Deutschschweizer Städte, Hauptstipendium

  • 2014 Projekt- und Werkbeiträge von Pro Helvetia, Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich für "Die kopierte Stadt"
  • 2012 Projektbeitrag der Fachstelle Kultur Kanton Zürich für "Der Maler der Ewigen Portraitgalerie".

  • 2011 Projektbeitrag des Aargauer Kuratoriums für "Der Maler der Ewigen Portraitgalerie – Eine begehbare Graphic Novel"
  • 2010 Projektbeitrag des Aargauer Kuratoriums für "Die Bekehrung". Projektbeitrag der Fachstelle Kultur Kanton Zürich für "Die Bekehrung"
  • 2008 Werkjahr der Stadt Zürich für "Die Bekehrung"
  • 2007 Aufnahme der Originale von Tell in die Graphische Sammlung der Schweizerischen Nationalbibliothek Bern.
  • 2006 Projektbeitrag des Bundesamts für Kultur für "Das Selbstexperiment".

  • 2005 Projektbeitrag der Fachstelle Kultur Kanton Zürich für "Das Selbstexperiment"
  • 2001 Prix coup de coeur des Comicfestivals Sierre. Atelierstipendium in Krakau, Polen vom Bundesamt für Kultur
  • 1998 Die schönsten Schweizer Bücher für Paul Corks Geschmack.
  • 1993 Zweiter Preis am Comicfestival Siders.

  • 1993 Projektbeitrag des Aargauer Ideentopfs für das Erste Zofinger Comicfest

  • 1992 Dritter Preis am Comixfestival Luzern
  • 1992 Erster Preis am Comicfestival Lenzburg

Auswahl, ausgeführte Szenografien

  • 2015 Animierte Wunderwelten, Museum für Gestaltung Zürich

  • 2012 100 Jahre Schweizer Grafik, Museum für Gestaltung Zürich

  • 2010 Charlotte Perriand: Designerin, Fotografin, Aktivistin, Museum für Gestaltung Zürich
  • 2008 Short Stories in der aktuellen Fotografie, Museum für Gestaltung Zürich; 9 Evenings: Kunst, Theater und Engineering, Museum für Gestaltung Zürich; "Das Selbstexperiment", Galerie Pia-Anna Borner, Fumetto - Int. Comix-Festival Luzern

Auswahl Lehrtätigkeit

  • Seit 2017 SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich, Dozent Illustration, Workshops.Matthias Gnehm

  • 2016 Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop
  • 2015 Zürcher Hochschule der Angewandten Wissenschaften ZHAW – Studiengang Architektur: Vortrag Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, Master Art Education, ausstellen & vermitteln: Gastauftritt
  • 2014 Zürcher Hochschule der Angewandten Wissenschaften ZHAW – Studiengang Architektur: Vortrag
  • 2013 Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, Master Art Education, ausstellen & vermitteln: Gastauftritt
  • 2012 Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop
  • 2011 Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop
  • 2010 ETH Zürich, Architekturabteilung, Gastprofessur Christ & Gantenbein: Gastkritiker. Accademia di Architettura, Mendrisio, Lehrstuhl Burkhalter Sumi, Workshop. Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop
  • 2009 Hochschule Luzern, Master in Architektur: Key Note Lecture
  • 2008 Accademia di Architettura, Mendrisio, Lehrstuhl Christ & Gantenbein: Gastkritiker. Hochschule Liechtenstein Vaduz, Master in Architektur: Kompaktprojekt Comic
  • 2006 Design University Kobe, Japan: Workshop in der Ausstellung der Pro Helvetia Comics Country Switzerland.