Team

Balz Kloeti

Rektor / Geschäftsleitung

Ausbildung

  • 1989–1992 Assistenz am Lehrstuhl für bildnerisches Gestalten, Prof. Peter Jenny, Architekturabteilung, ETH Zürich
  • 1988 Lehrdiplom, Didaktikum, Bezirkschulen Kt. Aargau 
  • 1985–1987 Kunstklasse, Schule für Gestaltung Zürich
  • 1984–1988 Zeichnungslehrerausbildung, Schule für Gestaltung, Zürich 
  • 1975–1977 Westfälische Schauspielschule Bochum

Berufstätigkeit / Lehrtätigkeit

  • 2014 Gründung der Ausbildung "Illustrationsdesign" an der SKDZ
  • 2009 Gründung der SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2006–2010  Prüfungsexperte Maturität, Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Baden
  • 2006 Gründung der Kunstwerkstatt Zürich 
  • 2004–2009 Mitbegründer und Leitung des gestalterischen Vorkurses IAC, Mitglied der Geschäftsleitung
  • 1998–2004 Lehrauftrag am Vorkurs und in der Weiterbildung der F+F, Zürich. Aufbau der Kursmodule Zeichnen I und II im Vorkurs Modulsystem
  • 1998–2004 Lehrauftrag, Kantonschule Hohe Promenade
  • 1992–1998 Lehrauftrag, Liceo Artistico, Zürich

Publikationen  (Auswahl)

  • 2009 "Auf und Davon" Buchpublikation über den Vorkursunterricht. Herausgeber Balz Kloeti, Brainlandverlag, Zürich
  • 2002 Publikation von gestalterischen Aufgaben im Buch "Körper und Raum", Autorin: Susanne Schmidt
  • 2000 Balz Kloeti, Katalog, Texte von Philipp Kaiser und Samuel Herzog, Brainland Verlag, Zürich
  • 1999 "Körperstücke" in: Salon 99, Katalog Kunsthaus Aarau, Text von Beate Engel
  • 1998 "Gegen.Stand", Katalog Kunstverein Steyr, Text von Peter Assman (Landesgalerie Linz)
  • 1998 "Höhenmesser", in: TIP Magazin Berlin 3/98, Text von Katrin Bettina Müller
  • 1997 Pentimenti Gallery, Philadelphia, Texte von Christine Pfister
  • 1996 "Vom Verschwinden des Körpers", Katalog Kunstraum Aarau, hg. von Rayele Niemann, Text von Britta Polzer
  • 1993 "open your box" Projekt Organon, Kartenset in Box, Eigenverlag, Zürich
  • 1988 Schule für Gestaltung , Zürich, "Zwischenbilanz einer künstlerischen Ausbildung" Schriftenreihe Nr. 6
  • 1989–1992 Epoche, Studienwochen mit Architekturstudenten der ETH Zürich bei Prof. P. Jenny, "Farbhunger"; Publikation vom Lehrstuhl für bildnerisches Gestalten, ETH Zürich, StudentInnenarbeiten
  • 1988 "Typoundso", hg. von Hansrudolf Lutz, 3 Arbeiten

Ausstellungen (Auswahl), Katalog*

  • 2005 Museum Baselland, Liestal, "sechsundsechzig", Installation mit verschiedenen Objekten
  • 2004 Galerie Berliner Kunstprojekt, Berlin, Projekt „urban landscape“
  • 2003 Stiftung Binz, Zürich, "System Leben", Ein Zeichnungsprojekt, (mit Ursula Döbereiner, Alex Hanimann u.a.) Konzept und Organisation: Balz Kloeti
  • 2002 Museum Bruder Klaus, Sachseln, "Paper Cuts",(mit Felix Droese, Ruth Handschin, u.a.)
  • 2000/01 Kunsthalle Tirol, Hall (A)*, "Going to the Extremes"
  • 2000 Galerie 2yk, Kunstfabrik am Flutgraben, Berlin, (unterstützt durch Pro Helvetia)
  • 1999/00 Galerie Dorothea Deimann, Basel / Berlin (mit Catrin Lüthi)
  • 1988 Kunsthaus Aarau*;Salon 99
  • 1988 Galerie Silvio Baviera, Zürich
  • 1998 Kunstverein Steyr*, Steyr (A), "Gegen.Stand"
  • 1997 Pentimenti Gallery, Philadelphia Swiss Art: New World, Old World, unterstützt durch Pro Helvetia und The Swiss Institute NewYork*
  • 1998 Kunstraum Aarau, Vom Verschwinden des Körper*
  • 1992/93/94/98 Kunsthaus Aarau, Jahresausstellung Kanton Aargau*
  • 1993 Kleines Helmhaus, Zürich 
  • 2004/05 Forum Vebikus, Kunstraum Kammgarn, Schaffhausen, (Einzelausstellung)
  • 2000 Stadtgalerie Zimmermannshaus, Stadt Brugg, (Einzelausstellung)
  • 2001 Galerie Dorothea Deimann, Basel / Berlin
  • 1998 Galerie M, Berlin (mit Oliver Krähenbühl), unterstützt durch Pro Helvetia und Schweizer Botschaft*
  • 1998 Kunstraum Aarau,"System Leben",(Einzelausstellung)
  • 1994 Kunsthaus Zürich, Projekt Organon,(3 Räume 3 Künstler, Visarte)
  • 1993 Kunstraum Aarau *, (Einzelausstellung)

Förderung- und Werkbeiträge

  • 2000 Publikationsbeitrag der Steo Stiftung, Katalog, Balz Kloeti
  • 1993 Förderungsbeitrag Aargauer Kuratorium
  • 1993 Atelieraufenthalt (6 Monate) in der Cité des Arts, Paris 
  • 1994, Werkbeitrag des Kantons Zürich
  • 1995  Förderungsbeitrag Aargauer Kuratorium
  • Ankäufe in privaten und öffentlichen Sammlungen

Sabine Lenz

Administration

Ausbildung

  • 2002–2006 Master of Arts in Anthropology and Management Studies mit Abschluss University of Aberdeen, Aberdeen (UK)
  • 1999–2002 KV Ausbildung: IHK Bankkauffrau mit Abschluss OSZ II für Wirtschaft und Verwaltung, MBS in Potsdam (D)
    1999 Abitur mit Abschluss Bertolt-Brecht-Gymnasium, Brandenburg an der Havel

Berufstätigkeit

  • Seit 2015 SKDZ Sekretariat, Administration
  • 2012–2015 Assistentin der Geschäftsführung BIOLAB Technology AG, Zürich 
  • 2012–2012 Vertretung in Buchhaltung und Verwaltung Humanistischer Regionalverband, Brandenburg (D)
  • 2009–2010 Arbeitsvermittlerin mit Beratungsaufgaben U25 Bundesagentur für Arbeit, Potsdam (D)
  • 2008–2012 Kleinunternehmerin – Sprachen, Übersetzungen www.translativ.de, Brandenburg an der Havel (D)
  • 2007–2008 Sprachlehrerin in Japan – Deutsch, Englisch NOVA Multimedia Centre, Osaka (JP) und L-ONE Language School, Nagoya (JP) Unterrichten von Anfänger bis Fortgeschrittenen Level Unterricht

Konrad Beck

Dozent Illustration, Workshop

Ausbildung

  • seit 2009 selbständiger Illustrator  Konrad Beck
  • 2005- 2009 Illustration HSLU K+D Luzern
  • 2008 Comicklasse ESA St.Luc Brüssel
  • 2004 Vorkurs HSLU K+D Luzern
  • 2001-2004 Primarlehrer
  • 1996-2001 Lehrerseminar Luzern 

Auswahl Publikationen von Graphic Novels und Comics

  • Publikationen
  • „Blutt“, Comicmagazin, Nr. 1 bis Nr. 6, 2007-2009
  • „Es war einmal“, Plusplus, 2008
  • „Der unschuldig Gehenkte“, Hebelstiftung, 2010
  • „Love Town“, Edition Moderne, 2010
  • "Alle Einsteigen", Atlantis-Verlag, 2013
  • "En Voiture s`il vous plaît", La Joie de Lire, 2013
  • "Woanders hin?" edition riedenburg, 2014
  • "Durch den Gotthard", Atlantis Verlag, 2016

Ausstellung Auswahl

  • 2007 „Fumetto“, Comicfestival Luzern, Gruppenausstellung „blutt“
  • 2008 „Sismic“, Comicfestival Sierre, Gruppenausstellung „blutt“
  • 2008 „Äpfel, Nüsse, Fink & Star“, Comicfestival Hamburg, 
  • Gruppenausstellung „blutt“
  • 2010 „Fumetto“, Comicfestival Luzern, Einzelausstellung „love town“
  • 2011 „NextComic“, Comicfestival Linz (A), Einzelausstellung „love town“
  • 2011 „Geschichten- Bilder“, Stadtmühle Willisau, Gruppenausstellung

Natalie Teni Born-Westin

Dozentin für Illustration / Modeillustration

Ausbildung

  • 2007–2008 Post Graduate Certificate in "learning and teaching", Nachstudium Zertifikat für Pädagogik
  • 1997–2000 BA Hons Fashion Design WomenswearCentral St. Martins College of Art and Design
  • 1996 Fähigkeitszeugnis als Damenschneiderin
  • www.natalieborn.com

Lehrtätigkeit 

  • 2000–2014 "Foundation Diploma Course" (Vorkurs), Central St. Martins College of Art and Design, London. Dozentin Schwerpunkt Mode, Leitung, Koordination und Durchführung des Lehrauftrages

 Berufstätigkeit

  • 2004–Heute, Dozentin ‚ Couture Tailoring & Deconstructing Fashion’ (Sommerkurse) Central St. Martin’s College of Art and Design. Schwerpunkt Couture Tailoring und Deconstructing
  • 2006–Heute, Freelance Modedesignerin, "The Collection" Design Agentur, London. Konzeption & Trendforschung, Ideenentwicklung sowie Design & Produktion von Kleidungs-Prototypen. Kreation diverser Linien: Casual, Strick/Jersey, Gewobenes, Bademode. Aufbereitung der Prototypen für diverse Mode Messen (u.a. Premiere Vision Paris, Directions NY, Pitti Filatti Florence
  • 2002–2003 Designerin für "London Denim", Konzeption & Research, Design, Ideenentwicklung. Entwerfen von zwei verschiedene Kollektionen
  • 2001–2004 Mode Illustratorin für ‘Almia’ Schweden. Illustrationen für Kommunikationsmittel der Almia Boutiquen

Praktika

  • 2000–2001 Liza Bruce Swimwear, London. PR Organisation von Stylists für Vogue U.K, U.S und Italia, ID, Purple Fashion
  • 1996–1997 HILLSCHWAB, Luzern, Konzeption, Design, Schnittmustererstellung, Textilverarbeitung und Produktion. Organisation diverser Modeschauen und Ausstellungen in Luzern und Zürich

Franziska Buri

Dozentin Weiterbildung / Vorkurs / Kunstwerkstatt

Ausbildung

  • 2003 Diplom in Gestaltung und Kunst und Lehrbefähigung als diplomierte Lehrerin für Bildnerisches Gestalten an Maturitätsschulen EDK
  • 1999–2002 Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich - Studienbereich Lehrberufe für Gestaltung und Kunst
  • 1999 Gestalterischer Vorkurs HGK Zürich
  • 1991–1996 Liceo artistico Zürich, italienisch-schweizerisches Kunstgymnasium, Maturität

Lehrtätigkeit

  • seit 2013 Dozentin an der SKDZ. Zeichnen/Malen im Vorkurs, Studienjahr Kunst und Kunstwerkstatt.
  • 2013–2014 Stellvertretung für Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Hohe Promenade Zürich, zusätzlich Betreuung und Beurteilung von Semesterarbeiten
  • 2011/2012 Erwachsenenbildung: fortlaufender Kurs in Malerei mit Schwerpunkt Experimentelles Gestalten am Zentrum Obertor in Winterthur
  • 2009–2012 Unterricht für Bildnerisches und 3-D Gestalten an der Fachschule Viventa im Bereich Brückenangebote und BVJ Gestaltung und Kunst
  • 2004–2009 Klassenlehrerin der Atelierklasse der Berufswahlschule Zürich
  • 2003–2004 Unterricht für Bildnerisches Gestalten an den Werkklassen der BWS
  • 2001–2003 Stellvertretungen für Bildnerisches und Dreidimensionales Gestalten: Primarschule Effretikon, Sekundarschule Freienbach, Kantonsschule Freudenberg Zürich

Roland Dill

Dozent Typografie / Grafik

Roland Dill

Sarah Gasser

Dozentin Illustration

Ausbildung

  • Seit 2012: Freelance Illustrator
  • 2016 - Heute: MA Art Education ZHdK
  • 2009 - 2012 BA Illustration Fiction, HSLu Luzern
  • 2007 - 2008 Propädeutikum ZHdK

Lehrtätigkeit

  • Seit 2017 Dozentin Illustration an der SKDZ

Auszeichnungen

  • 2015 Förderpreis PMS "Fonds für Kunst und Wissenschaft" 
  • 2012 Förderpreis HSLu Design&Kunst 2012

Sarah Gasser, Webseite
Sarah Gasser, Blog

Andreas Gefe

Dozent Illustration Workshop

Ausbildung

  • 1987 - 93 Studium Illustration, Hochschule für Kunst und Design Luzern Gefe
  • 1992 Austauschsemester am St. Martins School of Visual Arts, London
  • 1993 HfG Illustration, Diplom Illustration, Hochschule Kunst und Design Luzern

Lehrtätigkeit

  • Seit 2016 SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich, Dozent Workshop Illustration 

Auszeichnungen / Stipendien

  • Auszeichnungen / Stipenden
  • 1996 Swiss Award 
  • 1997 Stipendium für Studio in Karakau, Polnisch-Schweizeriche Kulturstiftung
  • 1999 Award, W. Wirz Foundation Basel
  • 2004 Award, W. Wirz Foundation Basel
  • 2004 Stipendiumspreis Stadt Zürich
  • 2006 Stipendium Atelieraufenthalt in Berlin
  • 2008 Journey to Delhi, India for a Documentary Comic Project edited by Phantomville and supported by Pro Helvetia
  • 2009 Stipendium London, Zuger Kulturstiftung Landis & Gyr
  • 2013 Stipendiumspreis Kanton Schwyz

Matthias Gnehm

Dozent Illustration, Workshop

Ausbildung

  • 1999 bis Heute: Selbständige Tatigkeit als Autor und Zeichner von Comics und Szenograf in Zürich
 www.matthiasgnehm.ch

Ausbildung

  • 1999 Diplom der Architektur an der ETH Zürich bei Hans Kollhof
  • 1995 Praktikum bei Herzog & de Meuron Architekten, Basel
  • 1990 Vorkurs an der Schule für Gestaltung Zürich

  • 1989 Matura

Auswahl Publikationen von Graphic Novels und Comics

  • 2016 La Ville copiée, Urban China, Paris

  • 2014 Die kopierte Stadt, Edition Hochparterre, Zürich

  • 2013 Der Maler der Ewigen Portraitgalerie, Edition Moderne Zürich
  • 2011 La Conversion, Atrabile, Genève

  • 2011 Die Bekehrung, Edition Moderne Zürich

  • 2008 Das Selbstexperiment, Edition Moderne Zürich
  • 2005 Tod eines Bankiers – Der Tod ist gratis, Edition Moderne Zürich
  • 2005 Mort d’un banquier – La mort est gratuite, EP Éditions, Paris
  • 2004 Tod eines Bankiers – Das Leben ist teuer, Edition Moderne Zürich
  • 2004 Mort d’un banquier – La vie coute cher, EP Éditions, Paris
  • 2002 Rätsel in Weiss, Verlag NZZ, Zürich, übersetzt in fünf Sprachen
  • 1998 Paul Corks Geschmack, Verlag Hochparterre, Zürich
  • 1998 Der Tod von Sisyphus, IG Comic Schweiz

Auwahl Gruppenausstellung

  • 2015 Architecture in Comic-Strip Form, The National Museum – Architecture, Oslo. Graphic Novels aus Europa, Institut Français Berlin
  • 2013 Solothurner Literaturtage, Künstlerhaus S11. Peter Bichsel Fine Books, Zürich
  • 2012 Galerie Mark Müller, Zürich
  • 2011 50 Jahre Super Comics, Galerie Neurotitan Berlin.
  • 2010 - 2013 La BD Suisse – Un sommet d’images, eine Ausstellung des EDA, Algier, Lima, Soa, Tel Aviv, Ciudad Juarez, Budapest, Wien, Strasbourg
  • 2008 Fumetto – Int. Comix-Festival Luzern, Galerie Pia-Anna Borner. Collegium Helveticum, Semper-Sternwarte, Zürich
  • 2007 Graphische Sammlung der Schweizerischen Nationalbibliothek, Bern
  • 2005 Peter Bichsel Fine Books, Zürich. Forum d’architecture Fribourg. La Suisse – Pays BD, eine Ausstellung der Pro Helvetia, weltweit. “Ich bin 20 Jahre und die Welt gehört mir”, Jubiläumsausstellung Strapazin, Zürich, Saxon, Basel, Lausanne, Genf, Bastia
  • 2004 Fumetto - Int. Comix-Festival Luzern. 
2002 Bundeshaus, Bern. Espace Nyamuk, Genf.

  • 1999 Zentralbibliothek, Zürich. Centro d’arte contemporanea Ticino, Bellinzona. Eme3, Barcelona
  • 1998 Architekturforum Zürich

Auszeichnungen Auswahl

  • 2015 Werkbeitrag des Aargauer Kuratoriums für Salzhunger. Comic-Stipendium der Deutschschweizer Städte, Hauptstipendium

  • 2014 Projekt- und Werkbeiträge von Pro Helvetia, Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich für "Die kopierte Stadt"
  • 2012 Projektbeitrag der Fachstelle Kultur Kanton Zürich für "Der Maler der Ewigen Portraitgalerie".

  • 2011 Projektbeitrag des Aargauer Kuratoriums für "Der Maler der Ewigen Portraitgalerie – Eine begehbare Graphic Novel"
  • 2010 Projektbeitrag des Aargauer Kuratoriums für "Die Bekehrung". Projektbeitrag der Fachstelle Kultur Kanton Zürich für "Die Bekehrung"
  • 2008 Werkjahr der Stadt Zürich für "Die Bekehrung"
  • 2007 Aufnahme der Originale von Tell in die Graphische Sammlung der Schweizerischen Nationalbibliothek Bern.
  • 2006 Projektbeitrag des Bundesamts für Kultur für "Das Selbstexperiment".

  • 2005 Projektbeitrag der Fachstelle Kultur Kanton Zürich für "Das Selbstexperiment"
  • 2001 Prix coup de coeur des Comicfestivals Sierre. Atelierstipendium in Krakau, Polen vom Bundesamt für Kultur
  • 1998 Die schönsten Schweizer Bücher für Paul Corks Geschmack.
  • 1993 Zweiter Preis am Comicfestival Siders.

  • 1993 Projektbeitrag des Aargauer Ideentopfs für das Erste Zofinger Comicfest

  • 1992 Dritter Preis am Comixfestival Luzern
  • 1992 Erster Preis am Comicfestival Lenzburg

Auswahl, ausgeführte Szenografien

  • 2015 Animierte Wunderwelten, Museum für Gestaltung Zürich

  • 2012 100 Jahre Schweizer Grafik, Museum für Gestaltung Zürich

  • 2010 Charlotte Perriand: Designerin, Fotografin, Aktivistin, Museum für Gestaltung Zürich
  • 2008 Short Stories in der aktuellen Fotografie, Museum für Gestaltung Zürich; 9 Evenings: Kunst, Theater und Engineering, Museum für Gestaltung Zürich; "Das Selbstexperiment", Galerie Pia-Anna Borner, Fumetto - Int. Comix-Festival Luzern

Auswahl Lehrtätigkeit

  • Seit 2017 SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich, Dozent Illustration, Workshops. Matthias Gnehm

  • 2016 Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop
  • 2015 Zürcher Hochschule der Angewandten Wissenschaften ZHAW – Studiengang Architektur: Vortrag Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, Master Art Education, ausstellen & vermitteln: Gastauftritt
  • 2014 Zürcher Hochschule der Angewandten Wissenschaften ZHAW – Studiengang Architektur: Vortrag
  • 2013 Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop Zürcher Hochschule der Künste ZHdK, Master Art Education, ausstellen & vermitteln: Gastauftritt
  • 2012 Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop
  • 2011 Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop
  • 2010 ETH Zürich, Architekturabteilung, Gastprofessur Christ & Gantenbein: Gastkritiker. Accademia di Architettura, Mendrisio, Lehrstuhl Burkhalter Sumi, Workshop. Hochschule Luzern, Design & Kunst, Illustration Non Ficiton: Storyboard-Workshop
  • 2009 Hochschule Luzern, Master in Architektur: Key Note Lecture
  • 2008 Accademia di Architettura, Mendrisio, Lehrstuhl Christ & Gantenbein: Gastkritiker. Hochschule Liechtenstein Vaduz, Master in Architektur: Kompaktprojekt Comic
  • 2006 Design University Kobe, Japan: Workshop in der Ausstellung der Pro Helvetia Comics Country Switzerland.

Tina Good

Dozentin Illustration

Ausbildung

  • Seit 2003 selbständige Illustratorin und Malerin
  • 2000–2003 Studium Kunsthochschule Luzern 
  • 2001 Praktikum bei Büro 4, 
Gestaltung und Kommunikation, in Zürich
  • 1998–2000 Gestalterischer Vorkurs,
 Kunsthochschule Luzern
  • 1992–1996 Neusprachliches Gymnasium in Küsnacht

Lehrtätigkeit

  • Seit 2013 Dozentin Illustration und Weiterbildung Illustration
  • 2008–2012 Assistentin an der Kunsthochschule Luzern
  • 2011–2012 Gastkritik im Fachbereich Illustration nonfiction, Hochschule Luzern Design & Kunst
  • 2011 Zeichenworkshop im Fachbereich Illustration fiction, Hochschule Luzern Design & Kunst

 Ausstellungen (Auswahl)

  • 2013 „Gehäuse für Menschen und Vögel“, Fumetto Int. Comix Festival Luzern, mit Thomas Hannibal, Klanginstallation Christian Buck
  • 2012 Ausstellung in der Zeichengalerie Grenacher, Zürich
  • 2012 „Jene Tage“ Ausstellung in der Galerie das Ding, Luzern
  • 2011 „Markus Klammer und die Preisträger der Markus-Klammer-Stiftung“, Gruppenausstellung in der Städtischen Galerie Speyer (D)
  • 2009 „Infiziert“, Ausstellung am Fumetto Comix-Festival im Katalogsaal der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern, mit Thomas Hannibal und Irene Meier
  • 2008 "Jungkunst 2008" Ausstellung im Sulzerareal, Winterthur
  • 2007/08 "Bellevue - Ein Panorama junger Schweizer Illustratoren", Ausstellung in der Universitäts-Galerie PONTON, Budapest(HU) / Städtische Galerie, Speyer(D) / Fumetto 08, Luzern (CH)
  • 2006 "In meiner Zeit, an deinem Ort", Ausstellung in der Galerie sic!, Luzern
  • 2006 "Digitale und andere Richtkräfte", Ausstellung an den Uznacher Kunsttagen 06, BGZ Uznach
  • 2004 "80 Jahre Büchergilde. 80 Jahre illustrierte Bücher", Ausstellung im Katalogsaal der Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern 

Bühnenbilder

  • 2006 "Schnitt / Cut / Gonzales", Installation für Performance, mit Thomas Hannibal, Kunstverein Freiburg im Breisgau (D)
  • 2005 "Ufruume", Animationsfilm und Bühnenbild für Kindertanztheater, Fabriktheater Rote Fabrik, Zürich
  • 2004 "Here and Now?", Illustrationen für Tanzperformance der cie.n'est-ce pas, Fabriktheater Rote Fabrik, Zürich
  • 2001 "The Fight", Animationsfilm für Tanzperformance, Tanzhaus Wasserwerk, Zürich
  • 2000 "The Flight", Animationsfilm für Tanzperformance, Fabriktheater Rote Fabrik, Zürich
  • 1998 Assistenz für ein Kammertanzspiel von Niki Good & Alexander Hahn (World Wide Video Festival, Amsterdam)
  • 1996 Bühnenbild für Tanzperformance von The Good Wedge Company

 Referenzen Auftraggeber (Auswahl)

  • Büchergilde Gutenberg Verlags-mbH, Frankfurt a. Main (D)
  • Hochparterre, Zeitschrift für Architektur und Design, Zürich
  • Zeitlupe, Pro Senectute, Zürich
  • WOZ, Die Wochenzeitung, Zürichsoz mag, Das Soziologie Magazin, Basel/Bern/Zürich
  • Hochschule Luzern Design & Kunst
  • Lehrstuhl für Denkmalpflege, ETH Zürich
  • Johnson & Johnson, Zugmobility, LuzernMasani‘s Ambient Media, Zürich
  • Hideto Heshiki, Dance & Choreography, Zürich
  • E- Werk, Freiburg Brsg. (D)Die Kinderbuchhandlung im Internet, Männedorf
  • Scheuring & Partner Architekten, Köln (D)

Wettbewerbe / Preise

  • 2008 Markus Klammer Preis der Kulturstiftung Speyer (D)
  • 2004 Wettbewerb: Die schönsten deutschen Bücher. Nominierung für die Short- List von "Im Kongo", U. Widmer, Illustrationen: Tina Good, Büchergilde Gutenberg, Frankfurt a. Main
  • 2003 Gestalterpreis 2003 der Büchergilde Gutenberg für die Illustrationen zum Roman "Im Kongo", von U. Widmer, Frankfurt a. Main
  • 2002 Förderpreis, Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern (Women's Art Festival, New York City)

Catja Esslinger

Klassenleitung, Fachbereichsleitung Weiterbildungen / Kurse

Ausbildung

  • 2006–2007 Lehrdiplom für Maturitätsschulen, Fach Bildnerisches Gestalten, PH Bern
  • 2000–2005 Diplom in Gestaltung und Kunst HGK, Hochschule der Künste Bern
  • 1994–1998 Eidgenössische Maturität, Typ B, BMB Bern
  • 1984–1987 Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis als Töpferin, SfGBB / Hans Steiner, Kiesen

Lehrtätigkeit

  • seit 2015 Fachbereichsleitung Weiterbildung, Klassenleitung Vorkurs
  • Seit 2014 Dozentin in der Weiterbildung Zeichnen/Malen, SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2007–2015 Lehrauftrag Bildnerisches Gestalten, Goldschmiedeklassen BBZB Luzern
  • 2002–2013 Lehraufträge und Unterrichtsassistenz im Fachbereich Audiovisuelle Gestaltung und Animation, Schule für Gestaltung Bern und Biel
  • 2007–2012 Vikariate Bildnerisches Gestalten an verschiedenen Kantonsschulen

Projekte (Auswahl)

  • seit 2011 "Go West", Spielfilm (Drehbuch, Schauspiel, Ausstattung)
  • seit 2003 "000x" Mitglied Künstlerkollektiv, www.000x.ch
  • 2007 "MiNa", 2D-Animationen für Bühnenbild von Jael Krebs und Luk Zimmermann, Bern
  • 2007 "Monte Cristallo", 3D-Animation für Installation von Sandro Steudler, Zürich
  • 2006 "Endzeit", 3D-Animation für Kurzfilm von Christof Wagner, Zürich
  • 2005 "Alles Richtig", filmischer Essay, Keramikdesign, Fachklasse Bern

Gruppenausstellungen

  • 2014 "vermisst", Zeichnung, 000x am Fumetto Int. Comix Festival Luzern
  • 2013 "Bau", Zeichnung, 000x in der Immobilien Galerie Basel
  • 2009 "Hülsen", 76 Zeichnung / Installationen, 000x im Ausstellungsraum Ins
  • 2008 "Das Eigenheim", 3D-Animation, Weihnachtsausstellung PROGR Bern, "Go/Box", Animationen, Ausstellung "Genesis", Zentrum Paul Klee, Bern
  • 2001 "Junger Baum", Installation, Projekt "Outlet", Messestadt München-Riem

Franziska Holzegger

Klassenleitung Gestalterischer Vorkurs / Propädeutikum; Zeichnung, Grafik

Ausbildung

  • 2005 Diplom in Gestaltung und Kunst HGK, sowie Lehrbefähigung als Dipl. Lehrerin für Bildnerisches Gestalten an Maturitätsschulen EDK
  • 2001–2005 Diplomstudium, Studienbereich Lehrberufe für Gestaltung und Kunst an Mittel- und Berufsschulen
  • 2004 Austauschsemester, Dep. Experimentelle Mediengestaltung, UDK Berlin Video, Film
  • 2000–2001 Gestalterischer Vorkurs, HGK Zürich
  • 1999 Semesterkurs, HGK Zürich, Freihandzeichnen
  • 1992–1997 Kantonsschule Wiedikon, Zürich

Lehrtätigkeit

  • Seit 2009 SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich, Klassenleitung Fachbereich Zeichnen/Malerei
  • Seit 2006 Lehrerin für Bildnerisches Gestalten, Kantonsschule Limmattal, Urdorf
  • 2006–2010 Gestalterischer Projektunterricht, Berufswahlschule Zürich, Atelierklassen, 10. Schuljahr Kanzleischulhaus, Zürich. Erarbeiten grösserer gestalterischer Projekte, Mitarbeit am Theaterprojekt, Unterstützen der Jugendlichen bei Berufswahl und Lehrstellensuche
  • 2006 Zeichenunterricht, Sekundarschule Thalwil

Ausstellungen

  • 2005 Diplomausstellung ZHdK
  • 2004 Sommerausstellung, Fakultät Experientelle Mediengestaltung, Universität der Künste, Berlin
  • 2003 Vordiplomausstellung ZHdK

Monica Ursina Jäger

Dozentin Zeichnung und Narrative Environment

Ausbildung

  • 2006–2008 Goldsmiths College, London, MFA Master of Fine Art
  • 1999 LaSalle College of the Arts, Singapore
  • 1996–2000 Hochschule für Gestaltung und Kunst Luzern, Studiengang Kunst und Vermittlung 

Lehrtätigkeit

  • seit 2010 Dozentin, Fachbereich Zeichnung und Narrative Environment. Vorkurs / Propädeutikum und Illustrationsdesign SKDZ. Monika Jäger
  • 2004–2006 Dozentin, Fachbereich Zeichnung - Raum - Installation, Gestalterischer Vorkurs IAC
  • seit 2004 Lehrbeauftragte Narrative Environments ZHAW Campus Wädenswil
  • 2000–2006 Bildnerisches Gestalten Bezirksschule Wettingen / Kantonsschule Baden
  • 2000–2003 Assistentin/Dozentin Hochschule Design und Kunst Luzern

Ausstellungen

Zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland u.a. Kunstmuseum Thun, Kunsthalle Düsseldorf, Haus zur Kunst Uri, Helmhaus Zürich, Kunstmuseum Chur, Museum Essl Klosterneuburg/Wien, Swiss Art Awards Basel, Galerie Anita Beckers Frankfurt, Galerie Rupert Pfab, Düsseldorf, Galerie Christinger de Mayo Zürich, Gallery Charlie Smiths London, The Future Can Wait and Saatchi New Sensation London.

Auszeichnungen, Beiträge, Ateliers

  • 2010 IBK Förderpreis ‚Zeichnung’
  • 2008 Werkbeitrag Kanton Graubünden
  • 2007 Swiss Art Award
  • 2006 Kunsthalle Basel, Patronagefonds für junge Künstler
  • 2005 Atelierstipendium Cité Internationale des Arts, Paris

Rina Jost

Dozentin Illustration

Ausbildung

  • 2012 Bachelor of Arts der HSLU Luzern 
  • 2012 - Heute: Tätigkeit als freiberufliche Illustratorin, Editorial, Eventzeichnen, Reisereportage, Visualisierungen

Publikationen

  • 2016 Legendenquartett, M. Michel

  • 2016 Taffei selection, Postkartenset

  • 2016 Der Hase auf dem Rücken eines Elefanten, Edition Moderne

  • 2014 Asperger–Autismus, Kirja–Verlag

  • 2012 Das Spiel, Ginnungagap Eigenverlag 

Ausstellungen (Auwahl)  

  • 2016 Gruppenausstellung, Bernerhaus, Frauenfeld
  • 
2016 Delémont BD, Expo Off, Delémont

  • 2016 Fumetto Satellit, Hotel Continental / Restaurant Bellini, Luzern
  • 
2016 Bistro Alte Kaserne, Winterthur

  • 2015 Gruppenausstellung Gezeichnete Welten, Galerie Fafou, Oberuzwil

  • 2015 Der Hase auf dem Rücken eines Elefanten, Stadtgalerie Baliere, Frauenfeld 
  • 2015 Reiseskizzen, Elsewhere Café, Taipei, Taiwan

Lehrtätigkeit

  • Seit 2016 SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich, Dozentin Illustration, www.rinajost.ch 

Deborah Lätsch

Dozentin Illustration

Ausbildung

  • 2014 Bachelor in Visueller Kommunikation mit Vertiefung in Illustration Fiction an der Hochschule für Design & Kunst Luzern
  • 2011 Propädeutikum ZHdK
  • 2010 Maturität, Kantonsschule Rychenberg, Winterthur

Lehrtätigkeit

  • Seit 2017 Dozentin Illustration Weiterbildung

 Ausstellungen (Auswahl)

  • 2015 Verschiedene Arbeiten in der Winterthurer Galerie Ohne Titel
  • 2014 Werkschau, Diplomausstellung der Hochschule für Design & Kunst Luzern
  • 2013 Im Traumgarten – Ausstellung von Deborah Lätsch und Ruth Cortinas im Zeythuis in Stans
  • 2012 Teil der Ausstellung „Kunst für unterwegs“ in der Galerie Pecinska in Basel

Publikationen

  • 2014 “D’Chatz vo Walliselle”, Buch
  • 2015 2.Auflage von "D'Chatz vo Walliselle", Buch
  • 2016 "Helvetia macht Ferien", Buch

Manuela Monn

Dozentin Fotografie

Ausbildung

  • 2001–2006 Studium der Fotografie, HGK Zürich
  • 2000–2001 Vorkurs, HGK Zürich, Schwerpunkt Bildnerische Gestaltung
  • 1993–1997 Pädagogische Ausbildung, Bündner Frauenschule Chur

Lehrtätigkeit

  • 2010 Dozentin Fotografie, Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene, SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich
  • seit 2010 Dozentin gestalterischer Vorkurs und Studienjahr Kunst, SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich
  • 1997–2000 Kindergärtnerin in Sedrun und Ittigen

Ausstellungen

  • 2006 Diplomausstellung, Toni Areal Zürich
  • 2005 Gruppenausstellung, "Salon & Vitrin" Chur
  • 2005 Gruppenausstellung, "take or fake", Plattform elf Zürich
  • 2004 Ausstellung in der Gemeinde Wolfwil
  • 2003 Videoclip für E-Boards an Schweizer Bahnhöfe
  • 2003 Ausstellungsobjekt für Comme des Garcons

Rebecca-Anne Morganti-Pfaffhauser

Dozentin Grafik, Typografie, Portfolio

Ausbildung

  • 1999–2003 Zürcher Hochschule der Künste (ZHDK), dipl. Designer FH, Spezialisierung: visuelle Kommunikation
  • 2001 Praktikum bei Leonard van Munster, Amsterdam
  • 1998–1999 Vorkurs (SFGZ)1995 Ecole cantonale d’art de Lausanne, Kurse in Form und Perspektive
  • 1991–1997 Kantonsschule Wattwil, Primarlehrerseminar 

Lehrtätigkeit

  • Seit 2010 Dozentin an der SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich, Vorkurs/Propädeutikum, Fachbereich: Typografie, Portfolio, Digitale Medien
  • 2009–2011 Teilzeitpensum Tagesschule Feldblumen in Zürich als Primarlehrerin, Fachunterricht Zeichnen
  • 2003–2004 Lehrauftrag Typografie, invers Schule, Olten
  • 1997–2006 Verschiedene Vikariate und Teilzeitanstellungen als Primarlehrerin

Berufstätigkeit

  • Seit 2003 selbständige Tätigkeit als visuelle Gestalterin in Zürich. Tätigkeitsbereich: Bücher, Magazine, Broschüren, Plakate, Werbegrafik, Verpackungen, Erscheinungsbilder, Unterlagen für Schulen.
    Auftraggeber: Bund, Schulen, Kulturinstitutionen, kleine und mittlere Unternehmen, Privatpersonen
  • 2006–2007 World Traveller Media, Shanghai, Gestaltungskonzept Reiseführerserie für Discovery Channel und Worldtraveller, Redesign Logo «World Traveller Media» & Magazine, corporate Design für TV-, Internet-, Reiseführer-, Magazine-Departments, Topten Awards
  • 2005 HGB Leipzig, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, Jurymitglied Walter Tielmann Preis
  • 2006 HGB Leipzig
  • 2003 ZHDK Zürich, Jurymitglied Aufnahmeprüfung Visuelle Kommunikation

Auszeichnungen

  • 2004 HGB Leipzig, Hochschule für Grafik und Buchkunst, Leipzig, Walter Tiemann 1. Preis für Diplomarbeit «TIFKATA» (The Imagery Formerly Known As The Alphabet) in Zusammenarbeit mit Daniela Mirabella

Ausstellungen

  • 2005 Plakatraum, Poster Ausstellung «Handmade» Museum für Gestaltung Zürich
  • 2004 HGB-Leipzig, Walter Tiemann Preis «TIFKATA», mit Daniela Mirabella

Dina Mory

Dozentin Illustration

Ausbildung

  • 2002 Ausbildungskurs für Lehrmeisterinnen und Lehrmeister
  • 1999 Assistenz verschiedener Produktions- und Werbefilme
  • 1997–1997 Gestalterischer Vorkurs HGK Zürich
  • 1990–1994 Dekorationsgestalterin

Berufstätigkeit / Lehrtätigkeit

  • Seit 2015 Dozentin in der Ausbildung Illustrationsdesign
  • Seit 2010 Selbstständig als Illustratorin
  • 2007–2011 Dozentin im Bereich „Layout und Illustration“ der überbetrieblichen Kurse für DekorationsgestalterInnen.
  • 1999–2009 Im Team der Kreation als Illustratorin bei Aroma Productions AG, Zürich

Monika Niederberger

Dozentin Kunstgeschichte

Ausbildung

  • 2002 - Juli 2010, Fribourg/Schweiz, Studium Sozialanthropologie (Prof. Dr. Christian Giordano)
  • Lizentiatsarbeit über tamilische Diaspora in der Schweiz (summa cum laude). 1. Nebenfach Kunstgeschichte, 2. Nebenfach Englische Literatur
  • 2001 - August 2002, Lausanne, Studium Kunstgeschichte, Filmgeschichte, Englische Literatur
  • United World College of the Adriatic: International Baccalaureate (IB)
  • 1999-2001, Duino/Italien, Bilingual Diploma (Englisch und Deutsch)

Lehrtätigkeit

  • Seit 2017 Dozentin für Kunst- und Kulturgeschichte an der SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
    2012 Zentrum Paul Klee, Bern: Mitarbeiterin Kommunikation und Kunstvermittlung. Konzeption und Umsetzung von Spezialführungen. Kundenberatung, Kursadministration, Kommunikation
  • Administrative Leitung der freien MitarbeiterInnen der Kunstvermittlung. Teamleitung der MitarbeiterInnen der Information und des Audio Guide Desks
  • Parlamentsdienste/Polit-Forum des Bundes Käfigturm: Spielleiterin 'Bundesplatz 3'
  • 2011 Workshops für Jugendliche (Staatskunde, aktuelles Politikgeschehen, Debattieren). Besucherinformation in Ausstellung 'Bundesplatz 3' Bern
  • 2005 - 2012, BernZentrum Paul Klee (ZPK): Kunstvermittlerin. Kunst- und Architekturführungen in deutscher, französischer und englischer Sprache
  • Stiftung Kindermuseum Creaviva: Kunstvermittlerin

 

Eva Olibet

Dozentin Fotografie

Seit 2016 Dozentin Fachbereich Fotografie

 

Eva Olibet

Sarah Parsons

Dozentin Digitale Programme

Sarah Parsons

Julia Pestalozzi

Klassenleitung, Fachbereichsleitung Ausbildungen

Ausbildung

  • 2010–2012  ZHdK, Zürcher Hochschule der Künste, Abschluss: Bachelor in Vermittlung von Kunst und Design
  • 2007 EB Zürich, Weiterbildungskurs „Grafik mit Illustrator“
  • 1998–2002 HGKZ Hochschule f. Gestaltung u. Kunst Zürich, Fachklasse für Textildesign, Abschluss: Diplomierte Gestalterin FH in Design, Vertiefung Textil
  • 1997–1998 HGKZ Hochschule f. Gestaltung u. Kunst Zürich, Gestalterischer Vorkurs
  • 1992–1996 Kantonsschule Wiedikon, Zürich, Abschluss: Kantonale Matura L

Lehrtätigkeit

  • Seit 2012 Klassenleitung, Dozentin Gestalterischer Vorkurs / Propädeutikum SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich
  • Seit 2012 Dozentin Kunstwerkstatt SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich

Michael Raaflaub

Dozent Illustration

Ausbildung

  • Bachelor in Visueller Kommunikation mit Vertiefung Illustration, Hochschule für Kunst und Design Luzern  
  • Seit 2009 Selbständiger Illustrator. Michael Raaflaub

Lehrtätigkeit

  • Seit 2015 SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich, Fachbereich Illustration

Referenzen / Kunden

  • Ringier AG

  • SRG SSR
  • 
Axel Springer SE

  • NAVYBOOT
  • 
DU Kulturmagazin
  • 
JWT/ FABRIKANT
  • 
Leo Burnett Schweiz

  • Maxomedia

  • KARGO Kommunikation

  • Stress

  • WANDER AG
  • 
Holzer Kobler Architekturen
  • 
Bayer Schweiz

  • SSISS

  • Frame Eleven
  • 
Blaser Café

  • MfK Bern

  • Schwabe Verlag
  • 
ect.

Hans Rudolf Schweizer

Dozent Zeichnung / Malerei

Ausbildung

  • 1990 Diplom Designer FH, Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (ZHdK)
  • 1988–89 Research Chiba University Japan bei Tadao Shimizu
  • 1985 Diplom, Grafiker EFZ
  • 1979 Vorkurs Schule für Gestaltung Zürich

Weiterbildung

  • 2013 Artist in Residence Japan
  • 2008 Artist in Residence Aegypten
  • 2005 Artist in Residence Indien
  • Diverse Weiterbildungen in Pädagogik, Malerei, Fotografie

Lehrtätigkeit

  • Seit 2013 Dozent an der SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich
  • 1992–Heute, Unterricht Bildnerisches Gestalten, Workshops, an verschiedenen Schulen und Stiftungen

Ausstellungen (Auswahl)

  • 2014 Swiss Embassy, Tokio, Japan
  • 2014 Nitsch Contemporary, Gastspiel, Zürich, CHBiennale Weiertal, Winterthur, CH
  • 2012 Villa Renata Off Space, Basel, CH
  • 2012 ARA , Uster, CH2012 Die Fabrik ruft, Brunnen, CH
  • 2012 Dolder Bad, Zürich, CH
  • 2012 Offene Systeme, Kunstraum Aarau, CH
  • 2010 K10 VISARTE, Oxyd Winterthur, CH
  • 2009 Hochschule der Künste Bern, Bern, CH
  • 2009 Catch of the year Diestgebäude, Zürich, CH
  • 2008 Das Kollektiv der Unvergeichlichen / Schiffbrüchigen, K3 Project Space Zürich, CH
  • 2008 Die andere Seite, Villa am Aabach Uster, CH
  • 2007 TYCHO 1.Preis BBZ , Weinfelden, CH
  • 2007 Trans K3 Express, Zürich / Rotterdam, CH/ Holland
  • 2006 Garage ALL INDIA PERMIT, Aarau, CH
  • 2005 Filmprojekt ASRA, New Delhi, Indien
  • 2005 Lakshmi Surya Academy Videofestival, Bangalore, Indien
  • 2005 Karnataka Chitrakala Parishath, Bangalore, Indien
  • 2005 Cafe Gallery Projects, London, England
  • 2005 Coleman Project Space, London, England
  • 2005 Shedhalle, Zürich, CH
  • 2005 Artstation, Zürich, CH
  • 2004 Centre PasquArt, Biel, CH
  • 2004 Stadtgalerie, Bern, CH
  • 2002 Kunsthalle, Bern, CH
  • 2002 Kunstraum, Aarau, CH
  • 2002 Kleines Helmhaus, Zürich, CH
  • 2001 Kammgarn, Schaffhausen, CH
  • 2001 Internationales Filmfestival, Moskau, Russland
  • 2001 Art Basel , Basel, CH
  • 2001 Museum Bellerive, Zürich, CH

Anna Sommer

Dozentin Illustration

Ausbildung

  • Ausbildung als Grafikerin. Lebt und arbeitet in Zürich. Seit 1996 freischaffende Comiczeichnerin und Illustratorin. Publiziert unter anderem für NZZ Folio, Die Zeit, Libération und Strapazin. Sie wurde im Jahre 2006 von der Stadt Zürich mit dem Werkjahr im Bereich Comics ausgezeichnet. Anna Sommer

Lehrtätigkeit

  • Seit 2016 SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich, Dozentin für Illustration
  • Workshops an Schulen, Kulturveranstaltungen und Akademien im In- und Ausland

Ausstellungen (Auswahl Einzel)

  • 1995 Galerie XS, Basel 1998 Papiers Gras, Genf, (mit Martin tom Dieck)
  • 1999 Fumetto, Luzern
  • 1999 Comixshop, Basel
  • 2003 Galerie Martine Gossieaux, Paris
  • 2002 Galerie Espace Saint-Francois, Lausanne, (mit Noyau)
  • 2005 Galerie Hauptmann & Kampa, Zürich, (mit Noyau)
  • 2007 Fumetto, Luzern
  • 2009 Cartoonmuseum, Basel, (mit Noyau)

Ausstellungen (Auswahl Einzel)

  • 1994 Little sexual things, Galerie Bommer, Zürich
  • 1994 Festival de la bande dessinée, Siders
  • 1995 Art Magazin, Zürich
  • 1996 Comixx, Geneva, Paris, Langental, BAK
  • 1997 Comicfestival Helsinki
  • 1997 Frauenkunstforum, Bern
  • 1999 Mutanten, Düsseldorf
  • 2001 Comicfestival Athen
  • 2001 Fumetto, Luzern
  • 2002 Papiers Gras, Genf
  • 2002 Arts Factory, Paris
  • 2004 Comic Brew, Johannesburg und Kapstadt
  • 2004 IG Halle, Rapperswil
  • 2004 20 Jahre STRAPAZIN, Walcheturm, Zürich
  • 2005 Comic-Land Schweiz, Pro Helvetia

Publikationen

  • 1996/2004 Damen Dramen, Arrache Cœur, Zürich, frz: Remue Ménage, L’Association, Paris 1996
  • 1998 Honigmond, Arrache Cœur, Zürich 
  • 1999 Rêves de Bunker Hill (basierend auf Novelle von John Fante), Editions Demoures, Genf 
  • 2002 Amourettes, Buchet-Chastel, Paris 
  • Baies des Bois, United Dead Artists, Paris 
  • 2002 Im Land der Liebe (basierend auf Erzählung von Gilbert Sorrentino), Maro Verlag, Augsburg 2002
  • 2003 Eugen und der freche Wicht (mit Michael Grotzer), Edition Moderne, Zürich  
  • 2006 Portrait d’Ari la nuit (basierend auf Erzählung von Juan d’Oultremont), Estuaire, Belgien 
  • 2007 Die Wahrheit und andere Erfindungen, Edition Moderne,  frz: Tout peut arriver, Buchet-Chastel, Paris 2009
  • 2010 Julie ist wieder da!, Edition Moderne, Zürich 
  • 2015 LES GRANDES FILLES, LES CAHIERS DESSINÉS, PARIS

Adriana Verdi

Dozentin Modellieren / Zeichnen

Ausbildung

  • 1985 Lehrdiplom für BG / Modellieren für das Höhere Lehramt und Maturitätsschulen (Bologna Italien)
  • 1985 Lehrdiplom für Bildnerisches Gestalten Sekundarstufe I (Bologna, Italien)
  • 1981–1985 Accademia di Belle Arti, Kurse in Bildhauerei (Bologna, Italien)
  • 1981 Maturität, Liceo Artistico (Bologna, Italien)

Lehrtätigkeit

  • Seit 2014 SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich, Dozentin Modellieren, Studienjahr Kunst
  • 1993–2010 Dozentin Modellieren, Liceo Artistico, Kantonsschule Freudenberg Zürich
  • 1999–1993 Dozentin Modellieren, Kunstgymnasium Liceo D'Arte, Modena Italien
  • 1986–1988 Dozentin Modellieren, Kunstgymnasium Liceo D'Arte, Parma Italien

Weiterbildung

  • 2014 Kompetenzorientiert Unterrichten, PH Zürich
  • 2007 Koordination zwischen federalen und internationalen Schulsystemen, KS Freudenberg, Liceo Artistico Zürich
  • 2001 Formazione ed orientamento personale docente all'estero, IRRE Toscana, Italien
  • 1998 Immersionssunterricht, KS Freudenberg, Liceo Artistico Zürich
  • 1993 Formazione ed orientamento personale docente all'estero, Ministero Affari Esteri Rom, Italien

Kulturelle 

  • seit 2013 Sektionsredaktion italienische Events in der Schweiz. Tuttoitalia.ch
  • seit 2011 Initiantin/Kuratorin; "Artisti made in Italy; Radio Loraitaliana, Zürich
  • 2008 Katalog, Skulpturen, Sibylle Pasche, Meilen
  • seit 2003 Kulturelle Redation, Radio Loraitaliana, Zürich

Ausstellungen (Auswahl)


  • 2012 Kulturzentrum Adliswil
  • 2000 Il Moretto, Bologno Italien
  • 1997 Istituto italiano di cultura, Zürich
  • 1989 Rassegna di scultura, ZOCCA Italien
  • 1989 Rassegna d'Arte, Carpi Italien
  • 1985 Il Baraccano, Bologna Italien
  • 1984 Il Chiostro, Rimini Italien

Aufträge öffentliche Denkmäler


  • 2014 Bronzeskulptur Farinelli, Accademia Filarmonia, Bologna Italien
  • 1995 Terrrakottaskulptur Padre Pio, Chiesa Idice, Bologna Italien
  • 1991 Bronzeskulptur Padre Pio, Chiesa s. Maria di Fossolo, Bologna Italien

Christof Wagner

Dozent Malerei

Ausbildung

  • 2003 - 2008 Diplom als Medienkünstler Film / Szenographie, Hochschule für Gestaltung Karlsruhe
  • 1999 - 2003 Diplom Kunst und Vermittlung, Zürcher Hochschule der Künste ZHdK

Lehrtätigkeit

  • 2016 Dozent für Malerei, Studienjahr Kunst. SKDZ Schule für Kunst und Design Zürich
  • 2014 - Heute: Dozent für Gestaltung an der Pädagogischen Hochschule Zürich
  • 2012 - Heute: Gestalterischer Unterricht an der Sekundarschule Kappeli Zürich
  • 2010 - 2014 Lehrer für Bildnerische Gestaltung an der Kantonsschule Stadelhofen Zürich
  • 2007 - 2014 Lehrer für Bildnerische Gestaltung an der Integralen Tagesschule Winterthur
  • 2004 - 2006 Assistent Bildnerische Gestaltung Hochschule der Künste Bern

Gestalterische Aktivitäten

  • 2000 - Heute: Tätigkeit als freischaffender Filmemacher und Medienproduzent
  • 2000 - Heute: Künstlerische Arbeiten in den Bereichen Rauminstallation, Audio, Malerei, Zeichnung

Martina Walthert

Dozentin Grafik, Typografie, Portfolio

Ausbildung

  • 2015–2016 CAS Digital Typography, ZHdK
  • 2003–2007 Diplom FH Visuelle Kommunikation, ZHdK
  • 2005 Praktikum bei Albert Folch Studio, Barcelona (ES)2005 Praktikum bei Eumogràfic, Vic (ES)
  • 2002–2003 Vorkurs an der ZHdK
  • 1996–2001 Maturität, Kantonsschule Zürcher Unterland, Bülach

Lehrtätigkeit

  • seit 2011 Dozentin an der SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich, Fachbereich Typografie / digitales Gestalten / Grafik / Layout
  • 2009 Workshop Typografie Schule für Gestaltung Biel
  • 2009 Workshop Portfolio invers, Schule für Gestaltung, Vorkurs

Berufstätigkeit

2007 Gründung Völlm + Walthert, Visuelle Gestaltung

Visuelle Gestalterin in den Bereichen Visual Identities / Branding, Editorial Design, Buchgestaltung, Illustration, Web Design / Digital Media Design, Ausstellungsgestaltung, Verpackungsdesign, Werbegrafik. Auftraggeber aus den Bereichen Musik, Kunst, Film, Verlagswesen, KMUs, öffentliche Institutionen

Judith Zocher

Dozentin Fotografie

Seit 2016 Dozentin Fachbereich Fotografie / Photoshop

Michael Zogg

Dozent Produktdesign, Design

Ausbildung

2006–09 Product Design, Central Saint Martins - University of the Arts, London

Lehrtätigkeit

  • seit 2011 Dozent an der SKDZ, Schule für Kunst und Design Zürich, Fachbereich Zeichnung - Raum - Installation, Abteilung gestalterischer Vorkurs, gestalterisches Propädeutikum
  • 2009–2011 Lehrbeauftragter Narrative Environments ZHAW Campus Wädenswil

Berufstätigkeit

  • Freelancer Grafik-/Produkt-Design
  • IT Projektmanagement / Software-Entwicklung
  • Produkt-Design / Material-Research, Chris Lefteri, London
  • Ausstellungsdesign/-kuration, University of the Arts, London
  • Kollaboration Kunst mit Monica Ursina Jäger
  • Narrative Environment, Green Roof Design